Kommentar: Speckgürtelstädte mit guter Lage

Kommentar : Speckgürtelstädte mit guter Lage

Der Kreis hat ein Süd-Nord-Gefälle. Das ist nicht neu. Das Gefälle auf dem Immobilienmarkt ist aber leicht erklärbar: Die südlichen Kreisstädte Monheim, Langenfeld und Hilden haben eine deutliche Ausrichtung nach Köln, beziehungsweise Düsseldorf.

Die exzellente Verkehrsanbindung über A 46 und A 3 lassen ihre Rolle als "Speckstädte" der Rheinschiene deutlich werden. Dort wohnen viele, die in Köln oder Düsseldorf arbeiten. Der Norden kann da kaum mithalten. Der Verkehrswegeanschluss ist nicht so gut, die industrielle Prägung Velberts und Wülfraths bringt noch Nachteile, wenn es ans Wohnen im Grünen geht. rei

(RP)