1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden/Haan: SPD distanziert die CDU deutlich

Hilden/Haan : SPD distanziert die CDU deutlich

Jens Geyer hat den Wahlkreis 36 (er umfasst Langenfeld, Monheim und einen Teil von Hilden) direkt für die SPD gewonnen. Er konnte den Gewinner von 2010, Hans-Dieter Clauser (CDU), in den 22 Hildener Stimmbezirken mit einem Vorsprung von 1316 Erststimmen klar überflügeln. Auf Clauser entfielen in Hilden 5578 Erststimmen, auf Geyer 6894. Nur in einem Stimmbezirk (Wahllokal Gerresheimer Straße 20b), lieferten sich beide ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Geyer mit vier Stimmen Vorsprung (333) für sich entscheiden konnte.

Der Wahlkreis 37 umfasst Haan, Erkrath, Mettmann und Teile von Hilden. Manfred Krick (SPD) eroberte die zwölf Hildener Wahlbezirke mit 848 Stimmen Vorsprung (3737) von Harald Giebels (CDU, 2889) zurück. In Haan konnte der bisherige CDU-Landtagsabgeordnete in nur 9 von 24 Stimmbezirke (19 Wahllokale, 5 Briefwahl-Bezirke) die Mehrheit für sich verbuchen. In der Endabrechnung trennten die Konkurrenten 352 Stimmen.

Bei den Zweitstimmen (sie entscheiden über die Zusammensetzung des Landtages) lagen in den 34 Hildener Wahlbezirken zwischen SPD (9726) und CDU (6405) am Ende 3321 Stimmen. Bei der Landtagswahl 2010 hatte die CDU in Hilden mit einem Vorsprung von 548 Stimmen gesiegt.

Die Wahlbeteiligung in Haan lag mit 67 Prozent kreisweit an der Spitze. Bezogen auf die Wahllokale gab es große Differenzen. Dort machten zwischen 41,7 (Kita Alleestraße) und 61,1 Prozent (Cafeteria Strub-Haus, Gruiten) der Wähler ihre Kreuzchen. Die Briefwahlquote lag mit 3882 Wähler (57 mehr als 2010) wiederum bei 16,4 Prozent.

(RP/url)