Kreis Mettmann: So schön ist bei uns der Herbst

Kreis Mettmann : So schön ist bei uns der Herbst

Der Herbst lockt nach draußen. Zu einem Kurzurlaub direkt vor der Haustür laden eine Reihe von regionalen Herbstfesten und verschiedenen Mitmachaktionen ein.

In den Bauerncafés und Hofläden der Region kommt die neue Ernte frisch auf den Tisch. Der Neanderlandsteig lädt zu herbstlichen Wanderungen ein ebenso wie die Urdenbacher Kämpen rund um Haus Bürgel.

Groß gefeiert wird der Herbstgenuss unter anderem beim Wülfrather Kartoffelfest am kommenden Wochenende oder beim Apfelfest am Zeittunnel Wülfrath (8. Oktober).

Gefeiert wird auch beim Ratinger Bauernmarkt (24. September.) Das Besondere: Es gibt auch einen verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt, um den die Verwaltung lange gekämpft hat. 67 Geschäfte machen mit und präsentieren unter anderem auch Produkte zum Thema Herbst. Schaufenster wurden mit Blick auf Erntedank sehr hübsch dekoriert. Wer sich abseits des Trubels entspannen will, der kann sich bei einem Spaziergang durch den bereits herbstlich gefärbten Poensgenpark entspannen. Der hat unter anderem eine sehr alte Zeder, die in der Region ihresgleichen sucht.

Apfel-und Birnenernte erleben Interessierte bei der Mitmachaktion der Biologischen Station Haus Bürgel in Monheim am Rhein (30. September).

Außerdem lädt die Langenfelder Volkshochschule für Samstag, 7. Oktober, dorthin ein. In Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Haus Bürgel startet um 16.30 Uhr eine Aktion für (Groß-)Eltern und Kinder: Unter dem Motto "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" pflücken und schütteln die Teilnehmer Äpfel von den Bäumen auf den Obstwiesen bei Haus Bürgel. Anschließend werden die Äpfel mit einer handbetriebenen Saftpresse zu Apfelsaft verarbeitet. Kinder sollten einen Fahrradhelm als Schutz vor fallendem Obst mitbringen. Außerdem werden leere Flaschen für den selbst produzierten Apfelsaft benötigt. (Anmeldung bei der VHS Langenfeld, Tel. 02173 794-4555/-4556).

Daneben bieten naturkundliche Herbstspaziergänge der Biologischen Station Haus Bürgel in Monheim ein ungewöhnliches Naturerlebnis in den Auwäldern und Wiesen entlang des Rheins, etwa bei einer "Pilz-Wanderung" (20. Oktober) oder einer "Herbstrallye für Kinder" (25. Oktober).

Den Herbst kulturell genießen können Besucher bei der kostenfreien Neanderland Museumsnacht (29. September), an der sich in diesem Jahr wieder zahlreiche Museen und Erlebnisorte der Region beteiligen. Immer wieder lohnenswert ist ein Ausflug ins Neandertal, das sich im Herbst besonders farbenreich herausputzt und im Neanderthal Museum zu einer Reise durch die Menschheitsgeschichte einlädt.

Für die Bauernhöfe ist im Herbst Hochsaison: Dann sind die Hofläden prall gefüllt mit Frischem vom Feld, Bauerncafés bieten köstliche Kuchen mit Obst aus eigenem Anbau an; und diverse Hoffeste laden dazu ein, die neue Ernte vor Ort zu probieren. Wer kreativ werden möchte, kann im Oktober beim Kürbisschnitzen im Hof-Café Herberge in Heiligenhaus oder auf Gut Hixholz in Velbert selbst Hand anlegen und imponierende Fratzen kreativ gestalten. Den bunten Baumwipfeln ganz nahe kommen können Erwachsene und Kinder im Waldkletterpark Velbert kommen.

Wanderfreunde erleben das farbenprächtige niederbergische Hügelland am besten auf dem Neanderland-Steig. Konkrete Wanderangebote für die Herbstmonate finden Interessierte online. Tipp: Wanderer stärken sich nach einer Wanderung durchs Neanderland ganz regionaltypisch mit einer Bergischen Kaffeetafel, beispielsweise in den Kutscherstuben Wülfrath. Auch geführte Touren, wie etwa die "Urtour" oder eine Wildkräuterwanderung lassen die Region aus ganz neuen Perspektiven erkunden.

Informationen zu diesen Herbsttipps und weitere Anregungen für einen Ausflug in die Region sind unter www.neanderland.de zu finden.

(kle/og/RP)