1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Singender Koch verteilt Spenden in Hilden

Hilden : Singender Koch verteilt gesammelte Spenden

In den vergangenen Wochen hat Albino Casaluci mit seiner Tochter Straßenkonzerte in Hilden gegeben und Spenden gesammelt. Die hat er nun an Hildener Vereine und Institutionen übergeben. Und er möchte weitermachen.

Gemeinsam mit seiner Tochter Nati und den „Benefizgranaten“, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ungewöhnliche Benefizkonzerte zu veranstalten, besuchte Albino Casaluci bereits mehrfach Senioreneinrichtungen in Hilden, um den Menschen mit italienischen Liedern Freude zu bereiten. Nun hat sich der „singende Koch“ etwas Neues einfallen lassen. „Die Benefizgranaten sind ja eigentlich nur in Langenfeld unterwegs“, erzählt er. „Also habe ich gedacht, ich kann das in Hilden selber machen.“

Und wo ein Wille ist, ist meist auch ein Weg. Albino Casaluci fragte in Hilden herum, bekam von Franz Heift Landtechnik ein Stromaggregat und von Blumen Rack einen Lieferwagen kostenlos zur Verfügung gestellt. „Die Musikanlage habe ich selbst“, verrät der singende Koch. Gemeinsam mit seiner Tochter Nati machte sich Albino Casaluci an vier Tagen im April auf den Weg durch Hildens Straßen, um die Menschen mit Musik und Gesang zu erfreuen und gleichzeitig Spenden für wohltätige Vereine zu sammeln. Am 9. und 10. April allein kamen 1289 Euro an Spenden zusammen. Davon bekamen der Kinderschutzbund und das Hildener Tierheim jeweils die Hälfte gespendet. Am 16. April sammelten Albino und Nati Casaluci 615 Euro, am 17. April 635 Euro. So konnten 933 Euro an den SKFM für die Hildener Tafel gespendet werden. Die restlichen 317 Euro gingen an die Benefizgranaten.

Diese erfolgreichen Benefizkonzerte in den Straßen der Stadt möchte Albino Casaluci gerne fortführen. „Ich warte auf die Genehmigung des Ordnungsamtes“, sagt er. Denn der singende Koch plant seine Routen selbst, die natürlich ordnungsgemäß angemeldet und genehmigt werden müssen. Nun möchte er wieder auf Benefiztour gehen. „Dieses Mal für andere Vereine“, verspricht er. Auch seine Tochter wird wieder mit dabei sein. „Meine Familie unterstützt mich komplett“, freut sich Albino Casaluci. Denn ein Ziel hat er weiterhin: „Solange wir durch Corona möglichst nicht rausgehen dürfen, möchte ich den Leuten mit Musik und Gesang die Freude nach Hause bringen.“