1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Senioren-Union Hilden: Zurück vom Chiemsee-Urlaub

Senioren-Union Hilden : Nach Chiemsee-Urlaub ist Donaukreuzfahrt geplant

Schöne und erlebnisreiche Urlaubtage verbrachten Mitglieder der Senioren-Union Hilden im Chiemgau. Für Oktober ist bereits die nächste Reise geplant.

Ingrid Benecke, die Vorsitzende der Senioren-Union Hilden, weist auf das Sprichwort hin: „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“. Mit Blick auf das aktuelle Wetter könne man wirklich meinen, es wären Engel unterwegs gewesen. „Das sind wir natürlich nicht, aber einen erlebnisreichen Urlaub hatten wir uns nach so langer Enthaltsamkeit wohl verdient. Bei Kaiserwetter hat die Reisegruppe der Seniorenunion Hilden neun wunderschöne Tage im Chiemgau/Berchtesgadener Land erlebt. Ob der Besuch eines Öko-Bauernhofes oder Besuch einer Schaukäserei, beides mit Verkostung, die Fahrt über den Königssee/St. Bartholomä und Chiemsee, Rundfahrt um den Chiemsee mit Besuch des Klosters Seeon (Tagungsort der CSU Bayern), Gondelfahrt auf den Wendelstein, mit der Kampenwandbahn auf den Berg mit Besuch der Kampenwandalm. Jeder Tag war ein Erlebnis für sich.“ Mit einem kühlen Weizenbier (oder ähnlichen Getränken) auf der Terrasse des Hauses mit Blick auf die Bergkulisse im Sonnenuntergang, ließen die Hildener die Urlaubstage ausklingen.

  • Michael Wegmann ist Vorsitzender der Jungen
    Hilden : Junge Union kritisiert erneute Kandidatur von Birgit Alkenings
  • SPD-Fraktionschef Dietmar Stark (2.v. l.) würdigte
    Angebot im Haus Hürxthal in Radevormwald : SPD-Fraktionschef besucht Mittagstisch
  • Peter Mahr steht jeden Dienstag hinter
    Brauchtum in Rommerskirchen : Nach langer Abstinenz - Senioren-Klub Anstel startet wieder durch

Nach der Reise ist vor der Reise. Vom 10. bis 16. Oktober nimmt die CDU-Seniorenunion Hilden an einer

Donaukreuzfahrt des Bundeswehr-Sozialwerks teil. „Wir fahren am

Vortag (9. Oktober) mit der Bundesbahn von Solingen-Ohligs nach Passau.“ Nach einer Übernachtung im Hotel bringt ein Bus die Reisenden am 10. Oktober zur Schiffsanlegestelle in Passau. Besucht werden die Städte Bratislava, Budapest, Donauknie Szentendre, Visagrad und Esztergom, Wien, Wachau und der romantische Weinort Dürnstein. Endstation ist wieder in Passau von wo die Rückfahrt per Bahn wieder nach Solingen-Ohligs führt. Die Kosten betragen für An- und Rückfahrt, eine Hotelübernachtung und

die Kreuzfahrt inclusive aller Landausflüge etwa 1000 Euro pro Person in der Doppelkabine. Aufgrund einer Terminverschiebung sind einige Kabinen frei geworden. Bei Interesse bittet Ingrid Benecke um Anmeldung bis zum 7. August unter Telefon 02103 44 363.