Hilden: Senior verursacht schweren Unfall

Hilden : Senior verursacht schweren Unfall

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 25.000 Euro.

Auf einem Discounterparkplatz an der Gerresheimer Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, berichtet die Polizei. Nach Angaben von Zeugen rangierte gegen 16.35 Uhr ein 87-jähriger BMW-Fahrer mit seinem Automatikfahrzeug auf dem Kundenparkplatz des Aldi-Marktes in der Nähe des dortigen Kreisverkehrs. Aus noch ungeklärter Ursache beschleunigte der Mann - augenscheinlich ungewollt - seinen Pkw und kollidierte zunächst frontal mit einem geparkten Audi.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Audi gegen einen Zaun geschoben. Erst dadurch kamen beide Fahrzeuge zum Stehen. Sekunden später habe der BMW jedoch erneut beschleunigt. Die Limousine schob den Audi durch den Zaun, querte mit diesem zusammen die Stockshausstraße und schob ihn weiter gegen eine Hausfassade an der Gerresheimer Straße. Glücklicherweise, so die Kreispolizei, wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Nach ersten Schätzungen der Beamten beläuft sich die Höhe des Gesamtschadens an den beiden Fahrzeugen, den Zaunelementen sowie der Hausfassade auf mindestens 25.000 Euro. Die Polizei stellte den Führerschein des 87-Jährigen sicher. Die Beamten werden ein Verfahren einleiten. Ein Richter wird darüber entscheiden, ob der 87-Jährige seinen Führerschein zurückbekommt.

Eine Prüfung der Fahrtüchtigkeit von älteren Verkehrsteilnehmern wird zwar immer wieder diskutiert. Eine Verpflichtung dazu gibt es in Deutschland nicht.

(cis)
Mehr von RP ONLINE