Schwerer Verkehrsunfall mit Gefahrgutlaster auf der A3

Hilden : Schwerer Verkehrsunfall mit Gefahrgutlaster auf der A3

Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Lastwagen auf der Autobahn 3 Richtung Oberhausen kurz vor dem Kreuz Hilden ist die Schnellstraße Richtung Oberhausen am Mittwoch, 27. Februar, seit 11.30 Uhr gesperrt (Stand: 14.30 Uhr).

Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte der Fahrer eines VW Polo einen Stau vor ihm bemerkt und rechtzeitig angehalten. Ein Lastwagenfahrer übersah das und fuhr mit seinem Lkw auf den Wagen auf. Dann krachte ein zweiter Lkw, ein Gefahrguttransporter, in die Unfallstelle und fuhr auf den ersten Lastwagen auf. Nach ersten Angaben der Autobahnpolizei Düsseldorf wurde der Polofahrer schwer verletzt. Das Gefahrgut, die Autobahnpolizei konnte nicht sagen, um was es sich handelt, muss umgepumpt werden. Darum kümmert sich die Berufsfeuerwehr Solingen. Gegen 14.30 Uhr dauerten die Bergungsarbeiten immer noch an. Alle Fahrspuren in Richtung Oberhausen sind gesperrt. Die Unfallstelle befindet sich in einer Baustelle. Wie weit der Stau zurückreicht, konnte die Autobahnpolizei nicht sagen. Der Verkehr wird von der Autobahn abgeleitet. Die im Stau stehenden Fahrzeuge werden von der Polizei zurückgeführt, auch weil offenbar nicht klar ist, wie lange die Bergungsarbeiten noch andauern werden.

Mehr von RP ONLINE