Schuh + Mode Reffelmann in Hilden schließt nach fast 40 Jahren

Ausverkauf vom 18. Oktober bis 17. November: Schuh + Mode Reffelmann schließt nach fast 40 Jahren

Ulrike und Hermann Reffelmann gehen in den Ruhestand. Sie geben ihr Geschäft in der Bismarckpassage auf.

Inhaber geführte Geschäfte sind das Salz in der Suppe des Hildener Einzelhandels. Dazu gehören auch Ulrike und Hermann Reffelmann. Fast 40 Jahre haben sie in ihrem Fachgeschäft in der Innenstadt Schuhe und Mode verkauft. „Wir sind mit einem Schuh-Discount-Konzept in der Schwanenstraße gestartet“, erinnert sich Hermann Reffelmann: „Das war 1979.“ Dann zog der Laden an die Mittelstraße 24 um (dort wo heute Depot ist). 1988 wurde die Bismarckpassage eröffnet, Hildens erste überdachte Einkaufspassage. Das Ehepaar erkannte die Zeichen der Zeit, änderte das Verkaufskonzept zu hochwertiger und trendiger Ware und zog als einer der ersten Mieter in die Bismarckpassage ein. Seit 30 Jahren präsentieren sie dort ein breites Angebot renommierter italienischer Hersteller für Damenmode und Damenschuhe. Reffelmann überzeugt mit Service, Beratung und aktuellen Modetrends von klassisch bis ausgefallen. Mit Ablauf des dritten Quartals schließt der Laden. „Ich bin jetzt 66“, sagt Hermann Reffelmann: „Damit fängt mit Udo Jürgens das Leben an. Jetzt dürfen und wollen wir den Ruhestand genießen, uns um das Enkelkind kümmern, reisen, mehr Golf spielen.“ Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören. Der Internethandel mache auch dem Fachgeschäft zu schaffen: „Hilden ist aber immer noch ein guter Standort für den Einzelhandel, eine echte Ausnahme.“ Wegen der Geschäftsaufgabe führen Ulrike und Hermann Reffelmann vom 18. Oktober bis 17. November einen Totalausverkauf durch. Es gibt Preisreduzierungen mit 20 bis 70 Prozent Rabatt – auch auf aktuelle Herbstware: „Wir möchten unsere Kunden darauf aufmerksam machen, dass alle Waren- und Geschenkgutscheine bis zum 17. November eingelöst werden müssen.“

Mehr von RP ONLINE