1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Schützen feiern mit Kirmes in der Innenstadt von Hilden

Vorfreude in Hilden : Schützen feiern mit Kirmes in der Innenstadt

Nach zwei Jahren Corona-Pause startet das Schützenfest am Freitag, 10. Juni, in Hilden wieder durch. Auf dem alten Markt und dem Nove-Mesto-Platz werden Fahrgeschäfte aufgestellt. Am Samstagabend spielt "Der letzte Schrei" im Festzelt.

Vorfreude in Hilden: Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft kann nach zweijähriger Corona-Abstinenz wieder ihr traditionelles Heimat- und Schützenfest in der Innenstadt feiern.

Von Freitag, 10. Juni, bis Montag, 13. Juni, gibt es aus diesem Anlass auch wieder eine Kirmes mit großem Festzelt in Hilden. „Alle Mitglieder der Bruderschaft fiebern dem Beginn des Schützenfestes entgegen und freuen sich darauf, mit den Bürgern zu feiern“, erklärte ein Sprecher.

Das Festzelt steht auf dem alten Markt. Dort spielt am Samstag, 11. Juni, die Band „Der letzte Schrei“ (Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr). Karten für das Konzert können ab sofort im Reisebüro Dahmen, Mittelstraße 73, oder in der Schützenhalle, Oststraße 80, dienstags, 19-21 Uhr, und sonntags, 10.30-12.30 Uhr, gekauft werden. Ein Ticket kostet 10 Euro. Am Montag, 13. Juni, steht das Schießen an.

Die Fahrgeschäfte und kirmestypische Gastro-Stände finden die Besucher auf dem alten Markt und dem Nove-Mesto-Platz. Welche Karussells kommen, verraten die Schützen Ende Mai, erklärt ein Sprecher.

(tobi)