Hilden: Schülerin erhält USA-Stipendium

Hilden : Schülerin erhält USA-Stipendium

Für Aliza Selmani aus Hilden wird ein Traum wahr: Sie flog für zwei Wochen in die USA. Die 16-Jährige und 14 weitere Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen haben das Stipendium „USA for You“ von der gemeinnützigen Austauschorganisation „Experiment e.V.“ erhalten.

(höv) In Kooperation mit der US-Embassy und der Robert-Bosch-Stiftung hat der Verein das Stipendium in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Bewerben konnten sich ausschließlich Schüler von Real-, Haupt- und Gesamtschulen. Die Stipendiaten werden die Osterferien gemeinsam in Portland, Oregon, im Nordwesten der USA verbringen. Dort leben sie in Gastfamilien, unterstützen ein gemeinnütziges Projekt und nehmen an einem Englisch-Sprachkurs teil.

„Ich freue mich darauf, die USA kennenzulernen und mich gleichzeitig ehrenamtlich engagieren zu können. Wir werden eine Tafel unterstützen, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Auch auf meine Gastfamilie bin ich sehr gespannt“, erzählt Aliza. Bereits Mitte März nahm die Stipendiatin an einem Vorbereitungsseminar von „Experiment e.V.“ in Bonn teil, in dem ihr wichtige Informationen und Kompetenzen für ihren Auslandsaufenthalt vermittelt wurden.

Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von „Experiment e.V.“, erklärt: „Als gemeinnützige Organisation möchten wir möglichst vielen jungen Menschen eine interkulturelle Austauscherfahrung ermöglichen und schreiben regelmäßig Stipendien aus, die aus unserem vereinseigenen Stipendienfonds finanziert werden.“ Da sich „USA for You“ nur an  Schüler von Real-, Haupt- und Gesamtschulen richte und diese in interkulturellen Austauschprogrammen unterrepräsentiert seien, wolle sich die Organisation mit diesem Stipendium für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen.

Mehr von RP ONLINE