Hilden/Haan: Schneefall legt Verkehr lahm und beschäftigt Feuerwehr

Hilden/Haan: Schneefall legt Verkehr lahm und beschäftigt Feuerwehr

Bäume stürzen um. Wehr warnt: den Wald meiden.

Dichter Schneefall hat gestern den Verkehr im Kreis Mettmann zum Erliegen gebracht. "In Hochdahl geht nichts mehr", sagte ein Polizeisprecher: "Je höher im Norden um so schlimmer wird es." Zahlreiche Notrufe gingen ein: "Meist geht es um Blechschäden und umgestürzte Bäume." Damit war auch die Feuerwehr in Haan beschäftigt. Gestern räumte sie einen Baum weg, der unter der Schneelast auf die Straße "Pütt" gefallen war.

Am Samstag waren 31 Helfer stundenlang damit beschäftigt, Bäume an der Mettmanner Straße, an der Düsseler Mühlle, am Neuen Markt, am Rodensiepen und an der Alleestraße wegzuräumen. Die Rheinbahn stellte für Stunden den Betrieb im Kreis Mettmann ein. Von Freitag bis gestern Abend zählte die Polizei 80 Verkehrsunfälle im Kreis Mettmann mit sechs Verletzten und einem geschätzten Sachschaden von 226.000 Euro.

(cis)