1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Schleifspur entlarvt Fahrrad-Dieb in Hilden

Aus dem Polizeibericht : Schleifspur entlarvt Fahrrad-Dieb

Kurz nachdem sie den Diebstahl ihrer Fahrräder bemerkt hatten, waren die Eigentümer mit ihrer „Fahndung“ erfolgreich. Die Polizei überführte den Fahrraddieb.

(-dts) Zwei mit einem Schloss aneinander befestigte Fahrräder verschwanden am Mittwochnachmittag vor dem Platz vor einem Haus an der Klotzstraße. Als die 51 und 47 Jahre alten Besitzer gegen 16 Uhr weiterfahren wollten, entdeckten sie den Diebstahl. Beim Absuchen der Örtlichkeit fielen den Eigentümern dann jedoch Schleifspuren auf dem Teppich im Eingangsbereich des Hauses auf. Sie gingen den Spuren nach und wurden schließlich im Keller des Wohnhauses fündig: Im Kellerverschlag eines Mieters fanden sie ihre Räder, unbeschädigt und noch immer aneinander geschlossen.

Die beiden Düsseldorfer alarmierten daraufhin die Polizei, welche den Dieb stellte, bei dem es sich um einen 47-jährigen Hildener handelte. Dieser gestand, die Tat aus Geldnöten begangen zu haben – er wollte die Räder verkaufen. Die Polizeibeamten konnten bei dem 47-jährigen Hildener einen deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft feststellen, weshalb sie einen freiwilligen Atemalkoholtest durchführten. Dieser ergab einen Promillewert von 1,28.

Die Konsequenzen für den Fahrraddieb: Er musste mit zur Wache, wo die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde. Auf ihn wartet jetzt ein Strafverfahren.