1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Schlägerei in Hilden löst Großeinsatz der Polizei aus

Hilden : Schlägerei löst Großeinsatz der Polizei aus

30 Jugendlich im Alter von 14 bis 18 Jahren prügeln sich am Samstagabend an der Gerresheimer Straße in Hilden. Als die Polizei eintrifft, flüchten einige Beteiligte. Die Beamten suchen diese nun.

Zwei Verletzte, ein verschwundenes Smartphone und eine zerbrochene Autoscheibe – das ist Bilanz einer Massenschlägerei zwischen 30 Jugendlichen am Samstagabend an der Gerresheimer Straße in Hilden. Wie die Polizei mitteilt, hat sich aus bislang ungeklärten Gründen ein Streit entwickelt, der mit Worten begann und in einer Prügelei endete.

Die Auseinandersetzung entbrannt laut Polizeisprecher zwischen zwei Gruppen, die zwischen 14 und 18 Jahre alt sind. Warum, das versuchen die Ermittler nun zu klären.

Bei dem Streit wurden zwei Erkrather (15 und 17 Jahre alt) leicht verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnten sie nach einer ambulanten Behandlung jedoch zügig wieder verlassen.

Bei der Prügelei ging eine Scheibe eines an der Gerresheimer Straße geparkten Mercedes zu Bruch – dabei wurde laut Polizei ein weiterer Jugendlicher ebenfalls leicht verletzt. Außerdem vermisst ein Jugendlicher ein Smartphone.

Da etliche Beteiligte der Schlägerei noch vor Eintreffen der Polizei vom Tatort geflüchtet waren, bitten die Beamten nun um Hinweise zu den Jugendlichen. Diese nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter Telefon 02103 898-6410 entgegen.

(tobi)