Hilden : Samstagsfrau

Annette Elias hat sich darauf spezialisiert, Manager in verschiedensten Funktionen zu vermitteln. Ob firmeninterne Veränderungen anstehen, ein Projekt geplant und umgesetzt werden soll oder eine komplette Umstrukturierung in einem Unternehmen nötig ist - für nahezu jede Aufgabe bietet Annette Elias' Unternehmen "Interim Profis" den richtigen Experten.

Die Fotos von Annette Elias auf der firmeneigenen Webseite von "Interim Profis" zeigen eine selbstbewusste und souveräne Geschäftsfrau. Die Haare kurz und blond, die Kleidung von schlichter Eleganz. Der Typ Frau, der sich im umgangssprachlichen Gebrauch nicht so schnell "von Männern die Butter vom Brot nehmen lässt". Dabei stellt sich beim ersten Treffen mit der erfolgreichen Unternehmerin schnell heraus: in eine Schublade lässt sie sich nur schwerlich stecken. "Ich komme gebürtig aus Bottrop, also aus dem Ruhrgebiet, lebe aber seit Jahren in Hilden, habe viel in Süddeutschland gearbeitet und reise beruflich sehr viel. Das alles gibt mir die Möglichkeit, mich auf meine Klientel bestmöglich einzustellen, egal ob der Kunde aus dem produzierenden Mittelstand kommt oder ich mit erfolgreichen Vorständen aus der Oberschicht verhandele", erklärt die 47jährige mit fester Stimme und lacht. "Ich würde sagen, ich bin der kumpelhafte Typ, gemischt mit rheinischer Frohnatur".

"Interim Profis" nennt sich das kleine Unternehmen mit Sitz in der Creative Factory an der Dieselstraße. In den Gebäuden der ehemaligen Seifert Schleifmittelfabrik siedeln sich zunehmend junge, kreative Firmen oder Freiberufler an. Der 50er Jahre Charme der Räumlichkeiten war es, der auch Annette Elias überzeugte, sich dort niederzulassen. "Dieser Flair alter Industriegebäude hat mich schon immer gereizt", schwärmt die Businessfrau.

Generell gesagt, so erklärt Annette Elias, seien es immer unternehmensinterne Prozesse, die Firmen dazu brächte, ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen. "Dabei geht um Projektgeschäfte oder aktuellen Fachkräftemangel, in jedem Fall fehlt es der Firma zu dem entsprechenden Zeitpunkt immer an Expertenressourcen und wir können schnell und effektiv Abhilfe schaffen".

Die Idee "Rent-a-Manager" ist nicht neu, es gibt zahlreiche Anbieter mit mehreren tausend Kontakten. Konkurrenz, die Annette Elias allerdings überhaupt nicht fürchtet. "Wir haben zwar nur wenige hundert Manager in der Vermittlung, dafür aber kenne ich jeden persönlich, ich weiß daher nicht nur um seine fachlichen Stärken, sondern kann auch recht gut einschätzen, ob eine Zusammenarbeit zwischen dem Interim-Manager und dem Kunden auch auf zwischenmenschlicher Ebene passen könnte".

Eigentlich kommt die gebürtige Bottroperin aus der Hotellerie, hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Breidenbacher Hof absolviert. Schon damals hat sie vor allem das unternehmerische Denken fasziniert. "Ich komme selbst aus einer Unternehmerfamilie und habe früh gelernt, selbstständig Dinge zu organisieren und zu erkennen, worauf es ankommt, damit dein Betrieb funktioniert". Mehrere Hotels hat sie Anfang der 90er Jahre in Mecklenburg-Vorpommern mit aufgebaut, nach ihrer Rückkehr ins Rheinland wechselte die zweifache Mutter in die Immobilienbranche. "Dort habe mir vor allem sehr viel Zusatzwissen in den Bereichen IT und Global Systems angeeignet", erinnert sich die Unternehmerin.

Ich bin, sagt sie über sich selbst, ein verbindlicher Typ, ich schätze eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, ich achte darauf, dass ich Dinge, die ich zusage auch einhalten kann. Mitarbeiterin Janine Kreienbrink kann dem nur zustimmen. "Sie ist ein absoluter Profi, die ist eine klasse Netzwerkerin und sie verbindet gerne Menschen. Ein gutes Karma aufbauen nennt sie das und das gelingt ihr bestens".

Und: Veränderungen machen der souveränen Geschäftsfrau keine Angst, im Gegenteil. Ihr Motto: neuer Lebensabschnitt- neue Chance. So auch zur Jahrtausendwende. Mit der Geburt des Sohnes im Jahr 2000 und der Geburt der Tochter 2003 wechselte sich komplett die beruflichen Pfade und eröffnete gemeinsam mit einer Partnerin einen Secondhandladen für Baby- und Kinderkleidung und Kinderzimmermöbel. "ich habe damals alte Möbel liebevoll restauriert und ihnen den damals noch recht neuen Shabbylook verpasst". Zeitgleich machte sie ihren Marketingfachwirt, schnitt als Jahrgangsbeste ab. Später lernte sie bei einem erfahrenen Unternehmensberater das praktische Know-how, erarbeitete ihr innovatives Geschäftsmodell und schafft es bis heute, die Balance zwischen Kind und Karriere zu halten. "Natürlich müssen unsere Kinder sehr häufig eigenverantwortlich handeln, weil ich oft nicht da bin, aber unsere Erziehung basiert eh auf Vertrauen und nicht auf Strenge und Kontrolle".

Entspannen kann die eingespannte Allrounderin im Zusammensein mit dar Familie, im Freundeskreis, eine Saunarunde lässt Annette Elias auftanken. Und neben ihren Fähigkeiten als gestandene Geschäftsfrau hat sie noch ganz andere Fähigkeiten, verrät Janine Kreienbrink. "Sie kann ganz toll Geschichten und Anekdoten erzählen, es ist einfach immer wieder toll, ihr dabei zuzuhören".

www.interim-profis.com

(dani)
Mehr von RP ONLINE