Gruiten: Rostschutz erhält den Wert des Autos

Gruiten: Rostschutz erhält den Wert des Autos

Nikolai Antonczyk hat an der Thunbuschstraße 5 in Gruiten eine Korrosionsklinik eröffnet. Seine Werkstatt stellt er am 23. März bei einem Frühlingsfest vor.

Nikolai Antonczyk hat an der Thunbuschstraße 5 in Gruiten eine Korrosionsklinik eröffnet. Seine Werkstatt stellt er am 23. März bei einem Frühlingsfest vor.

Wohnmobile werden häufig auf Fahrgestelle von Transportern konstruiert. Die sind auf viele Kilometer in kurzer Zeit konzipiert – bei Hohlraumversiegelung und Rostschutz unter dem Fahrzeug halten die Hersteller ihren Aufwand eher niedrig. Was beim Transporter-Einsatz vielleicht nicht so tragisch ist, trifft jedoch den Wohnmobilisten. Schließlich will der sein Gefährt länger nutzen. Nicolai Antonczyk kann helfen. Er hat in Gruiten eine "Korrosionsklinik" eröffnet. Dort überprüft und erneuert der 45-Jährige die Hohlraumversiegelung von Fahrzeugen aller Art und den Unterbodenschutz.

Neuwagen mit erstem Rostansatz, stark angerostete Gebrauchtwagen, Wohnmobile, Old- und Youngtimer sowie Geländewagen rollen in Antonczys Werkstatt. Zwei Hebebühnen helfen dabei, die Fahrzeuge gründlich von unten zu untersuchen. Per Endoskop-Kamera kann der Rostschutz-Spezialist auch in ganz versteckte Ecken schauen. "Mit einer professionellen Hohlraumversiegelung und Unterboden-Konservierung kann man dem Verfall seines Fahrzeugs für viele, viele Jahre vorbeugen", weiß Antonczyk. Selbst eine Verzinkung von Blechen sei keine Garantie für eine lange Rostfreiheit.

Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann, der lange im Zubehörhandel arbeitete, kam über sein Hobby zur Geschäftsidee. Er restaurierte Oldtimer und ärgerte sich immer wieder, dass gerade beseitigter Rost recht schnell wieder da war. Dann stieß er auf ein Mittel, das aus Lanolin (Schafwollfett) hergestellt wird. Einmal aufgespritzt, kriecht das Fett in den kleinsten Winkel und schottet den Rost vom Luftsauerstoff ab. Damit ist das Weiterrosten gestoppt. Selbst, wenn die Beschichtung oberflächlich trocken ist, bleibt sie darunter doch flexibel. Andere Mittel auf Wachsbasis würden oft spröde und rissen, beschreibt Antonczyk den Unterschied. Dadurch könne Wasser und Schmutz eindringen und Rost entstehen. Zunächst handelte der Autobegeisterte nur über das Internet mit dem "Fluid Film". Dann entdeckte er die Marktlücke und machte sich selbstständig. "Die Korrosionsklinik ist gut angelaufen", freut sich der Unternehmer, der Kunden aus ganz Nordrhein-Westfalen hat.

  • Hilden : Anno dazumal: Auf Zeitreise in Hilden

Dabei überlässt er den Rostschutz nicht allein der Fettbeschichtung. Er rüstet ältere Fahrzeuge, die noch keinen Innenkotflügel haben mit speziellen Blechen eines finnischen Herstellers aus, die von den Rädern aufgewirbelten Schmutz und Wasser abhalten.

Im September vorigen Jahres eröffnete er die Werkstatt in Gruiten, die aber erst vor kurzem wirklich fertig wurde. Mit einem Frühlingsfest will Nicolai Antonczyk zum Saisonstart seine Korrosionsklinik vorstellen. Am Samstag, 23. März, können sich alle Interessierten über sein Angebot informieren. Auch ein Gewinnspiel wird es geben – als Hauptpreis wartet eine Unterbodenkonservierung. Auch die Dekra ist präsent und informiert über Wertgutachten.

Ein professioneller Rostschutz braucht Zeit. Morgens gebracht, kann das Auto am Abend des nächsten Tages wieder abgeholt werden. Dass gleich gegenüber der Werkstatt der S-Bahnhof liegt, werde von der Kundschaft geschätzt.

(RP/ila)
Mehr von RP ONLINE