1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Polizei stellt in Hilden Alkoholsünder

Aus dem Polizeibericht : Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ein 58-jähriger Hildener muss sich wegen einer Trunkenheitsfahrt strafrechtlich verantworten. Aufmerksame Zeugen hatten am Mittwoch gegen 13 Uhr gesehen, wie ein augenscheinlich betrunkener Kunde in einem Getränkemarkt an der Walder Straße zwei Flaschen hochprozentiger Alkoholika gekauft.

Auf dem Parkplatz schwankte er auf einen Volvo zu, stieg ein und fuhr davon. Die Zeugen notierten das Kennzeichen und alarmierten die Polizei. Die Beamten trafen den Halter an seiner Anschrift an. Der Mann leugnete, gerade mit seinem Volvo gefahren zu sein, der allerdings betriebswarm vor dem Haus stand. Später gelang der Nachweis, dass der Mann tatsächlich gefahren war. Einen Alkoholtest vor Ort verweigerte der 58-jährige Hildener. Da ein „Nachtrunk“ nicht ausgeschlossen werden konnte, musste der Mann mit zur Polizeiwache. Dort entnahm ein Arzt zwei Blutproben. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte schon seit 2018 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.