1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Polizei jagt in Hilden Messerstecher

Großeinsatz der Polizei in Hilden : Messerstecherei in Hildener Innenstadt

Mit einem Großaufgebot ist die Polizei am Dienstagnachmittag in die Hildener Innenstadt ausgerückt. Dort suchten die Beamten nach einem Mann, der kurz zuvor eine Person an der Benrather Straße angegriffen und mit einem Messer verletzt haben soll.

Überall Blaulicht, Absperrband flattert im Wind, Polizisten suchen den Boden ab – in Hilden ist es am Dienstagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen. Das bestätigt eine Polizeisprecherin.

Die Hintergründe sind auch am Abend noch nicht bekannt. Nur so viel: Am frühen Nachmittag werden die Beamten an die Benrather Straße/Poststraße gerufen. Dort finden sie einen schwer verletzten Mann vor, der sofort in ein Krankenhaus gebracht wird.

Die Polizei sperrt den Bereich ab und hängt Absperrband auf, um nach Spuren zu suchen. Die Autos stauen sich im Berufsverkehr teilweise bis nach Benrath hinein. Die Suche nach dem Verdächtigen läuft am Nachmittag auf Hochtouren. Auch am Fritz-Gressard-Platz zwischen Steinhäuser-Zentrum und Mittelstraße postieren sich Polizisten. Wie es dem Opfer geht, ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelt, wie der Verdächtige aussieht, und warum es zu der Messerstecherei kam, kann die Polizeisprecherin am Nachmittag noch nicht sagen.

Am frühen Abend dann die Nachricht: Die Polizei hat einen Verdächtigen festnehmen können. Weitere Informationen werden die Beamten laut eigener Aussage an diesem Mittwoch bekannt geben. Bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, die im Falle eines versuchten Tötungsdeliktes übernehmen würde, war am Dienstagabend niemand zu erreichen.