1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann: Polizei informiert über Duales Studium

Kreis Mettmann : Polizei informiert über Duales Studium

Eine Infoveranstaltung zum Dualen Studium bei der Polizei gibt es am Donnerstag, 1. Juni um 16.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Mettmann, Marie-Curie-Straße 1-5.

Marten Harms von der Kreispolizeibehörde informiert über die Einstellungsvoraussetzungen und Ausbildungsinhalte im gehobenen Polizeivollzugsdienst.

"Polizisten schützen unsere Grundrechte, helfen Menschen, klären Straftaten auf und ahnden Verkehrsverstöße", weiß Marten Harms. "Wer gerne im Team arbeitet und mit Menschen umgeht, ist bei uns genau richtig. Jedes Jahr suchen wir zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber. Gerade auch junge Frauen haben gute Einstellungschancen." Wer mehr über die Ausbildung bei der Polizei erfahren möchte, kann zum Vortrag am Donnerstag ins BiZ kommen. Nach dem Vortrag können Teilnehmer persönlich mit Marten Harms sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Nach der Berufsbildungshochschulzugangsverordnung ist ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW nicht mehr zwingend an das Abitur oder die volle Fachhochschulreife gebunden. So besteht die Möglichkeit, mit einem Meisterbrief oder nach Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und einer danach mindestens dreijährigen Tätigkeit im Beruf ein Studium bei der Polizei aufzunehmen.

(RP)