Hilden: Patientenforum zum Thema Brustkrebs

Hilden: Patientenforum zum Thema Brustkrebs

Brustkrebs ist weiterhin die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Doch was können Frauen tun, um einer möglichen Krebserkrankung aktiv vorzubeugen? Welche Faktoren begünstigen die Entstehung? Gemeinsam mit der Förderinitiative Senologie Hilden lädt das Brustzentrum am Mittwoch, 18. April, um 19 Uhr, zu einem Patientenforum ein. Dr. Livia Küffner wird über die Vorbeugung, Früherkennung und Therapie des Brustkrebs sprechen. Seit Oktober 2017 ist sie Chefärztin und Leiterin des Brustzentrums Kplus am St.-Josefs-Krankenhaus Hilden. Während ihrer wissenschaftlichen Arbeit hat sie sich intensiv mit Lifestyle-Medizin auseinandergesetzt, mit den Lebens-umständen, die die Entstehung einer bösartigen Tumorerkrankung begünstigen können. "Auch wenn die Heilungschancen bei einem früh erkannten Karzinom inzwischen deutlich verbessert sind, müssen wir uns intensiv mit den Umständen beschäftigen, die den Tumor überhaupt entstehen lassen", sagt Küffner.

Brustkrebs ist weiterhin die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Doch was können Frauen tun, um einer möglichen Krebserkrankung aktiv vorzubeugen? Welche Faktoren begünstigen die Entstehung?

Gemeinsam mit der Förderinitiative Senologie Hilden lädt das Brustzentrum am Mittwoch, 18. April, um 19 Uhr, zu einem Patientenforum ein. Dr. Livia Küffner wird über die Vorbeugung, Früherkennung und Therapie des Brustkrebs sprechen. Seit Oktober 2017 ist sie Chefärztin und Leiterin des Brustzentrums Kplus am St.-Josefs-Krankenhaus Hilden.

Während ihrer wissenschaftlichen Arbeit hat sie sich intensiv mit Lifestyle-Medizin auseinandergesetzt, mit den Lebens-umständen, die die Entstehung einer bösartigen Tumorerkrankung begünstigen können. "Auch wenn die Heilungschancen bei einem früh erkannten Karzinom inzwischen deutlich verbessert sind, müssen wir uns intensiv mit den Umständen beschäftigen, die den Tumor überhaupt entstehen lassen", sagt Küffner.

  • Talk: „basisch clean + green” | 16.03.2017 | center.tv Düsseldorf

Früherkennung hilft heilen. Daher sind für sie die Vorsorgeuntersuchungen von besonderer Bedeutung. "Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser sind die Chancen auf Heilung", sagt die Chefärztin. Welche Therapieoptionen betroffenen Frauen dann zur Verfügung stehen - von der Operation über Chemo- und Strahlentherapie - wird sie während des Patientenforums erläutern.

Auch unterstützende Maßnahmen werden Raum bekommen. Wissenschaftlich belegt ist beispielsweise die positive Wirkung des Grünen Tee auf den Körper - nicht nur in Bezug auf Krebserkrankungen. Thorsten Schiborr vom Teeladen am Markt in Erkrath wird daher eine Verkostung anbieten. "Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Brustzentrum zu diesem interessanten Abend einladen können", sagt Dagmar Volmer, Vorsitzende der Förderinitiative Senologie.

(cis)
Mehr von RP ONLINE