1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Neuer Sozial-Fonds soll in Hilden Corona-Auswirkungen abfedern

Hilden : Neuer Sozial-Fonds soll Corona-Auswirkungen abfedern

Ein neues Hilfsangebot entsteht momentan unter dem Dach des Hildener Rotary-Clubs in enger Zusammenarbeit mit der Stadt. Mit einem neu gegründeten Rotary-Sozial-Fonds sollen bedürftige Hildener unterstützt werden, die durch die Corona-Krise unter Druck geraten sind.

Zunächst stellt der Service-Club 10.000 Euro zur Verfügung und möchte die nächsten Tage dazu nutzen, um weiteres Geld einzusammeln, ehrenamtliche Helfer – darunter auch Flüchtlinge, die schon länger im Kreisgebiet betreut werden – anzuwerben und den Hilfsbedarf abzuklopfen: Wie kann man wo am besten helfen?

Falls beispielsweise eine Familie in Not gerät, weil die beiden Elternteile nur noch in Kurzarbeit beschäftigt sind und das Geld für den Einkauf nicht mehr reicht, kann sie sich vertrauensvoll an das neue Projekt wenden. „Wir haben da an Gutscheine gedacht, die dann in Hilden eingelöst werden können“, berichtet Jürgen Schmidt, der die Stiftung des Rotary-Clubs betreut. Wer einen Bedarf an Hilfe hat, kann sich bei der Hotline unter Telefon 0178 6028155 melden oder eine Mail schreiben (info@rotary-sozialfonds.de). Die Rotarier sammeln die Anfragen und helfen nach kurzer Prüfung schnell und unkompliziert. Die Stadt Hilden unterstützt die Aktion mit Rat und Tat, koordiniert die Hilfe, vermittelt zwischen der Tafel, dem städtischen Familienbüro Stellwerk, dem Jugendparlament mit seinem Einkaufsservice und dem Rotary-Club. „Wir stehen vor allem beratend zur Seite“, erklärt Sozialdezernent Sönke Eichner. Die Stadt bringt jahrelange Erfahrung mit Menschen in Not und das Know-how mit, ihnen aus der misslichen Lage herauszuhelfen.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann einerseits spenden oder aktiv helfen. „Wie diese Hilfe letztlich aussieht, können wir erst sagen, wenn wir den Bedarf kennen“, sagt Jürgen Schmidt. Er setzt darauf, dass sich in den kommenden Tagen Menschen beim Rotary-Sozial-Fonds melden. „Wir betreten gerade Neuland und wissen noch nicht genau, wohin die Reise führt“, sagt er. „Sicher ist nur, dass wir helfen wollen und glauben, dass einige Menschen durch die Corona-Krise Hilfe benötigen, die vorher noch nie in solch einer Situation waren.“

Kontakt: Rotary Sozial-Fonds info@rotary-sozialfonds.de, Mo.-Fr. 9-12 Uhr, 13-16 Uhr, Telefon 0178 6028155. Spende: Rotary Club Hilden-Haan Stiftung, Stichwort: Rotary Sozial-Fonds DE75 3007 0010 0105 4444 04. Spende über betterplace.org: www.rotary-sozialfonds.de eingeben für automatische Weiterleitung zur richtigen Spendenseite.Weitere Infos: www.rshh.org.