1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Neuer Chor spricht vor allem Ruheständler an

Hilden : Neuer Chor spricht vor allem Ruheständler an

"Singen im aktiven Ruhestand", so lautet das Motto des neuen Chores, der am Mittwoch, 19. August, mit der Probenarbeit beginnt. Der "Diakonie-Chor" ist ein Projekt, das zunächst ein Jahr lang vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe gefördert wird. Der neue Chor richtet sich an alle singbegeisterten Menschen im Ruhestand. Chorleiterin ist Dorothea Haverkamp, die auch bereits Ideen für ein musikalisch reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm hat: "Gute, mehrstimmige Chormusik aus alter, aber auch aus neuer Zeit. Im Mittelpunkt stehen nicht die ganz großen Oratorien. Vielmehr wollen wir auf musikalische Schatzsuche gehen und geistliche und weltliche Musik entdecken, die einfach Spaß macht zu singen."

Dabei wird einiges anders als in herkömmlichen Chören, weil ganz besonders auf die Bedürfnisse von Menschen im Ruhestand eingegangen wird: "Der Chor probt vormittags, wenn alle besonders fit sind" so Haverkamp. Pfarrerin Sonja Schüller, die Vorsitzende des Diakonischen Werkes Hilden, ergänzt: "Auch die Diakonie macht sich stark für Menschen, die nach der Lebensphase der aktiven Berufstätigkeit gerne mit Gleichgesinnten ihren Interessen nachgehen und eine Geselligkeit schätzen, bei der neue Kontakte geknüpft werden können, die das eigene soziale Netzwerk erweitern. Musik und besonders Singen sind dazu sehr geeignet, denn Singen ist gesund für Leib und Seele und füllt das Leben mit Schwingung und Lebendigkeit."

Alle singbegeisterten Menschen im Ruhestand sind eingeladen. Eine Anmeldung wird erbeten per E-Mail an chor@diakonisches-werk-hilden.de oder telefonisch bei Dorothea Haverkamp unter 02173 2039891.

Proben: Ab 19. August jeden Mittwoch von 10.30 bis 12 Uhr, Gemeindezentrum Erlöserkirche, St.-Konrad-Allee/ Ecke Kölner Straße.

(arue)