Neanderland Tunes im Hildener Area 51 löst den Bandcontest ab

Kultur : Musikwettbewerb für Bands und Solisten

„Neanderland Tunes“ im Area 51 löst nach rund 20 Jahren den bekannten Bandcontest ab.

Das klingt ziemlich gut: Mit „Neanderland Tunes – der Contest für junge Live-Musik“ bietet das Area 51 in Hilden eine Bühne für junge Musiktalente aus dem Kreis Mettmann. Sowohl den Solisten als auch Bands können sich für Wettbewerb am Samstag, 21. September, bewerben. Das neue Veranstaltungsformat löst nach über zwanzig Jahren den „Bandcontest“ des Kreises ab, teilte die Stadt Hilden weiter mit.

„Gute Live-Musik muss nicht zwangsäufig laut sein“, sagt Diana Pohler vom Area 51. „Manchmal reichen auch eine Akustikgitarre und eine tolle Stimme, um das Publikum vom Hocker zu reißen. Deshalb haben wir den Wettbewerb geöffnet.“ Singer-Songwriter, Rapper, Rock- und Metalbands sowie Popsänger können sich bis 20. August bewerben. Dafür schicken sie zwei bis drei eigene Lieder (keine Cover-Songs) unter fünf Minuten an das Area 51: per E-Mail (area51@hilden.de), schriftlich an Area51, Furtwänglerstr. 2b, 40724 Hilden oder über Facebook (Area 51 Hilden).

Folgende Angaben sind erforderlich: Name und Werdegang der Bewerber, außerdem Namen, Geburtsdaten und Adressen sämtlicher Bandmitglieder, eine Angabe zur Stilrichtung, eine Kontaktanschrift mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Mindestens ein Bewerber muss im Kreis wohnen oder der Proberaum muss sich im Kreis befinden. Je Act darf das Durchschnittsalter maximal 25 Jahre sein.

Eine Jury wählt sechs Formationen aus, die am 21. September auftreten. Wer den ersten Platz macht, darf sich über 500 Euro freuen. Alle anderen Plätze werden mit Preisgeldern zwischen 100 und 400 Euro honoriert.

Mehr von RP ONLINE