1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Mehr als 200.000 Menschen im Kreis Mettmann komplett geimpft

Corona-Pandemie im Kreis Mettmann : Mehr als 200.000 Menschen komplett geimpft

Sechs Neuinfektionen im kompletten Kreis Mettmann, die Inzidenz sinkt trotzdem weiter. Unser Überblick über die Corona-Zahlen am Samstag.

Todesfälle 763 (unverändert).

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen waren im Kreis Mettmann am Samstag 42 Infizierte erfasst, drei mehr als am Freitag. Davon leben in Erkrath 12 (+3, 4 neu erkrankt, 1 genesen), in Haan 1 (alles unverändert), in Heiligenhaus 1 (unverändert), in Hilden 10 (+3, 1 neu, 0 genesen), in Langenfeld 1 (-1, 0 neu, 0 genesen), in Mettmann 3 (+/-0, 0 neu, -1 genesen), in Monheim 8 (-1, 0 neu erkrankt, 1 genesen), in Ratingen 4 (+/-0, 1 neu, 0 genesen), in Velbert 2 (-1, 0 neu, 2 genesen) und in Wülfrath 0 (0 aktuell Infizierte). Einige Zahlen weisen Unstimmigkeiten auf, die laut Kreis an einer Softwareumstellung liegen. Am Samstag meldet das Gesundheitsamt insgesamt sechs Neuinfektionen.

Im Krankenhaus werden am Samstag vier Corona-Patienten betreut, einer mehr als am Freitag.

In Quarantäne befinden sich am Samstag 142 Menschen (+3).

Impfung Bislang sind im Kreis Mettmann 267.980 Personen (55,2 Prozent) mindestens einmal und davon 200.541 vollständig geimpft (41,3 Prozent der Bevölkerung)

Die Inzidenz liegt am Samstag bei 4,3 (-0,2).

(tobi)