1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Maximale Lockerungen im Kreis Mettmann ab Montag

Inzidenz stabil unter 35 : Geschafft! Maximale Lockerungen ab Montag im Kreis Mettmann

Die Inzidenz im Kreis Mettmann liegt an diesem Samstag am fünften Tag in Folge unter 35. Damit tritt am Montag Stufe eins der Corona-Schutzverordnung in Kraft. Damit entfällt beispielsweise auch die Testpflicht für die Innengastronomie.

Keine Testpflicht mehr für die Innengastronomie, Partys mit bis zu 100 Gästen unter freiem Himmel (mit Test) und die Öffnung von Clubs und Diskotheken – das alles ist ab Montag wieder im Kreis Mettmann möglich. Denn die Inzidenz unterschreitet laut Robert-Koch-Institut auch am Samstag die Grenze von 35.

Damit liegt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (innerhalb von sieben Tagen) am fünften Werktag in Folge unter dem kritischen Wert, der in der Corona-Schutzverordnung als oberes Limit für die niedrigste Stufe der Maßnahmen festgelegt worden ist. Stufe eins tritt damit am Montag, 14. Juni, in Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen, Velbert und Wülfrath in Kraft. Dazu muss das Land die stabile Inzidenz-Lage zwar noch offiziell feststellen. Das ist aber nur eine Formalie. Der Kreis rechnet noch am Samstag mit einer entsprechenden Nachricht aus Düsseldorf.

Bisher sieht die Corona-Schutzverordnung des Landes keine weiteren Lockerungen vor, wenn die Inzidenz noch weiter sinken sollte. Der Kreis Mettmann hat die Stufe mit den meisten Erleichterungen erreicht. Einen Überblick über die neuen Corona-Regeln gibt es hier.

  • Sportmühle-Geschäftsführer Stefan Spillner freut sich mit
    Neue Corona-Lockerungen in Hilden und Haan : Der nächste Schritt in Richtung Normalität
  • Wirtin Maria Klacik vom „Matt“ am
    Corona-Pandemie : Das ist im Kreis ab Sonntag wieder möglich
  • Die Regeln werden gelockert: Am Wochenende
    Inzidenz unter 35 : Diese Corona-Regeln gelten ab Sonntag im Kreis Kleve

Die Inzidenz im Kreis Mettmann liegt am Samstag laut Robert-Koch-Insitut bei 27,2 (+0,2 im Vergleich zu Freitag). Details wie die Zahl der Neu-Infektionen in den einzelnen Städten und die Lage in den Krankenhäusern gibt der Kreis Mettmann im Laufe des Tages bekannt.

Um Stufe ein der Corona-Schutzverordnung zu erreichen, musste die Inzidenz im Kreis Mettmann fünf Werktage in Folge unter 35 liegen. Die Lockerungen treten dann am übernächsten Tag in Kraft. Erst am Freitag hatte der Kreis Stufe zwei der Corona-Schutzverordnung erreicht. Fitnessstudios dürfen seitdem wieder öffnen, ebenso die Innengastronomie. Die Testpflicht dort fällt am Montag weg.

(tobi)