Hilden: Magnet Autoschau mit Einkaufssonntag

Hilden : Magnet Autoschau mit Einkaufssonntag

Oktoberfest der Großen Hildener auf der Mittelstraße. Musikschule sorgt für Bühnenprogramm.

Am Wochenende geht es in der Hildener Innenstadt richtig rund. Bei gutem Wetter werden Zehntausende Besucher aus der ganzen Region erwartet. 24 Markenhändler stellen am Samstag und Sonntag rund 350 Neufahrzeuge aus.

"Nirgendwo in der Region hat man die Möglichkeit, so viele verschiedene Fabrikate und Modelle im direkten Vergleich zu begutachten", betont Ralf Gierten, Vorsitzender der veranstaltenden Interessengemeinschaft Hildener Autohäuser: "Das ist das Spannende an der Hildener Autoschau."

Auch Motorräder und Roller sind im Angebot. Die Stadtwerke Hilden stellen ein Erdgasfahrzeug und ein Elektro-Auto vor. Ensembles der Musikschule Hilden sorgen auf der Bühne auf dem Ellen-Wiederhold-Platz für ein umfangreiches Programm – von Samba, Rock und Pop über Blues bis hin zu sinfonischer Blasmusik.

Am Sonntag haben die Geschäfte in der attraktivsten Einkaufsstadt im Kreis Mettmann von 13 bis 18 Uhr geöffnet – die Tiefgaragen in der City auch. Einige Händler locken wieder mit speziellen Angeboten. "Das ist für den Handel der Startschuss für das vierte Quartal", erläutert Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand: "Das ist das umsatzstärkste und wichtigste Quartal im ganzen Jahr."

In der Bismarckpassage haben gleich zwei Geschäfte neu eröffnet: Naturkosmetik Stenders und "Die Jacke", die das anbietet, was der Name verspricht. Für bayrische Gaudi steht das Oktoberfest der Großen Hildener Karnevalsgesellschaft auf der Mittelstraße. Los geht es bereits am Donnerstag mit dem Fassanstich um 16 Uhr. "Die Reise nach München kann man sich sparen", meint Präsident Armin Kuhn: "Neben vielen anderen Getränken gibt es das Original Wiesn-Bier natürlich auch bei uns." Bei der "Bayrischen Olympiade" am Samstag um 12 Uhr sollen in diesem Jahr Vertreter der Hildener Ratsfraktionen gegeneinander antreten. Am Sonntag prämiert die Große Hildener gegen 16 Uhr die originellsten bayrischen Outfits. "Es müssen nicht edle Trachten sein", betont Kuhn: "Wir sind gespannt auf die Fantasie der Besucher." An allen vier Festtagen werden die Besucher mit Livemusik unterhalten.

(RP)