1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Lkw schiebt in Hilden mehrere Autos vor Ampel ineinander

Unfall in Hilden : Lkw schiebt Autos vor Ampel ineinander

Ein Lkw-Fahrer konnte am Mittwochmittag auf der Düsseldorfer Straße in Hilden nicht mehr rechtzeitig bremsen und rutschte mit seinem Lastwagen in ein Auto, das an einer Ampel wartete.

Zu einem Unfall zwischen drei Autos und einem Lastwagen ist es am Mittwochmittag in Hilden gekommen. Ein Mensch  wurde dabei leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Laut den Beamten ist der 36-jährige Fahrer des Lkw   auf der Düsseldorfer Straße in Richtung Benrather Straße gefahren. Im Bereich der Bahn-Unterführung wollte er vor der roten Ampel halten. „Der 36-Jährige konnte sein Fahrzeug ersten Erkenntnissen zufolge aufgrund der regennassen Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen bringen und kollidierte mit einem Nissan Micra, der vor ihm an der Ampel stand“, erklärte eine Polizeisprecherin.

Die 40-Jährige Fahrerin sei durch den Aufprall leicht verletzt und anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt worden. „Durch die Kollision wurde der Nissan auf eine vor ihm stehende Mercedes A-Klasse geschoben.

Der Wagen rutschte wiederum in einen vor ihm ebenfalls vor der Ampel haltenden 3er BMW“, erklärte die Sprecherin weiter.  Die anderen Autofahrer sowie ein Beifahrer wurden bei dem Auffahrunfall nicht verletzt.