Hilden: Lkw-Fahrer sitzt 18 Stunden ohne Pause am Steuer

Hilden : Lkw-Fahrer sitzt 18 Stunden ohne Pause am Steuer

Der Verkehrsdienst der Kreispolizei hat am Dienstag gezielt den Schwerlastverkehr auf der Hülsenstraße in Hilden kontrolliert. Dabei wurde gegen 15.30 Uhr unter anderem auch ein Sattelzug aus Ungarn angehalten.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 42-jährige Fahrer im elektronischen Fahrtenschreiber eine fremde Fahrerkarte verwendete. Das ist juristisch der Tatbestand "Fälschung". Bei der Auswertung seiner Daten stellten die Verkehrsexperten fest, dass der Mann seit 18,5 Stunden ohne Pause am Steuer saß. Die Polizei verordnete dem völlig Übermüdeten eine Zwangspause von elf Stunden. Er bekam eine Anzeige und musste eine Sicherheitsleistung von 428,50 Euro hinterlegen, weil er keinen Wohnsitz in Deutschland hat.

(cis)
Mehr von RP ONLINE