1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Lions-Club Hilden ermöglicht Kindern kreatives Ferienprojekt

Hilden : Lions ermöglichen Kindern kreatives Ferienprojekt

Der Service-Club unterstützt die Stadt bei dem Projekt finanziell. Unter dem Motto „Einfach märchenhaft“ erleben Kinder eine spannende und kreative Woche.

(RP) Dank der finanziellen Unterstützung des Lions-Clubs Hilden, können das Kulturamt und das Amt für Schule, Jugend und Sport auch in diesem Jahr wieder ein zusätzliches einwöchiges Ferienprojekt für Sechs- bis Zehnjährige anbieten. Das teilte die Verwaltung am Mittwoch mit.

Das Kreativprojekt findet von Montag, 5. Juli, bis Freitag, 9. Juli, im Heinrich-Strangmeier-Saal im Alten Helmholtz, Gerresheimer Straße 20, statt. Insgesamt 20 Kinder entwickeln in dieser Woche an vier Vormittagen (jeweils von 9 bis 13 Uhr) und einem längeren Abschlusstag (von 9 bis 16 Uhr) ein Puppenspiel, bei dem sie alle Elemente selbst erfinden, erstellen und einstudieren. Der Projektname „Einfach märchenhaft“ verrät bereits, dass der Fantasie hierbei keine Grenzen gesetzt sein werden. Neben klassischen Märchenfiguren, die den Kindern vielleicht besonders am Herzen liegen, können im Laufe der Woche auch ganz neue Wesen für das Puppenspiel erfunden werden, die es bislang noch in keinem Märchen gibt.

Angeleitet und unterstützt werden die Kinder in diesem Projekt von den Musikpädagoginnen Kiki Hansen-Freitag, Ina van Stiphaut und Lena Vosseler, die mit den Kindern nicht nur den musikalischen Teil mit Liedern und Instrumentalbegleitungen erarbeiten und die Geschichte entwickeln. Die Kinder basteln auch die Puppen und gestalten die Kulissen zu ihrem märchenhaften Puppenspiel selbst.

  • Mit einem Bauzaun hat die Stadt
    Unbekannte beschädigen Fallschutz : Spielplatz in Hilden wegen Vandalismus gesperrt
  • Den Schulstart versüßt: Lieselotte Blaas überreicht
    Wunderbare Aktion in Hilden : Tolle „Revanche“: Senioren versüßen Kindern den Schulstart
  • Birgit Stifter,Stefan Hennig, Thomas Killmann, Annegret
    Viele Spenden für Hilfseinrichtung in Dinslaken : Friedensdorf überwältigt von Solidarität in Krisenzeiten

Die Kinder, die an diesem Ferienprojekt teilnehmen können, werden in zwei Gruppen mit jeweils zehn Kinder aufgeteilt und beschäftigen sich in diesen Gruppen montags bis freitags jeweils zwei Stunden mit der Geschichte, die mit dem Puppenspiel erzählt werden soll, und der dazugehörigen Musik und zwei Stunden mit den gestalterischen Anteilen des Projektes.

Am letzten Projekttag schließlich wird das vollständige Werk zusammenhängend geprobt und aufgeführt. Da voraussichtlich nur eine begrenzte Anzahl an Besucher*innen zulässig sein wird, wird die Aufführung des märchenhaften Puppenspiels aufgezeichnet und den mitwirkenden Kindern als Video zur Verfügung gestellt werden. So können sie das gemeinsam erarbeitete Puppenspiel auch nachfolgend noch im Familien- und Freundeskreis präsentieren. „Die Kinder sollen vor allem Spaß haben und gleichzeitig entdecken, wie viel kreatives Potential und künstlerische Fähigkeiten in ihnen stecken“, erklärt Eva Dämmer, Leiterin des Kulturamtes und der Musikschule Hilden.

Dank der Spende der Lions in Höhe von gut 3000 Euro ist die Teilnahme für die Kinder kostenfrei. „Durch die Corona Pandemie mussten gerade die Kinder auf so vieles verzichten“, sagt Frank Rösner, Präsident des Lions-Clubs Hilden. „Mit diesem pädagogisch sehr wertvollen Projekt möchte der Lions Club Kindern aber auch den Eltern eine besondere Freude machen“.

Anmeldungen nehmen die Mitarbeiterinnen des Kulturamtes per Mail (kulturamt@hilden.de) oder telefonisch (02103 72-237) entgegen. Um möglichst vielen Kindern die Teilnahme an einer Ferienmaßnahme zu ermöglichen, werden vorrangig Anmeldungen von Kindern berücksichtigt, die kein weiteres Ferienangebot der Stadt wahrnehmen, hieß es weiter.