1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Lernpaten in Hilden gibt es seit zehn Jahren.

Erfolgsgeschichte : Lernpaten Hilden feiern zehnten Geburtstag

Seit zehn Jahren existieren die Hildener Lernpaten. Nicht zuletzt Lebenserfahrung bringen die Ehrenamtler für ihre schulische Arbeit mit.

Selbstorganisiert, ohne Vereinsbildung, unmittelbar in Schulen tätig, individuelle Unterstützung/Förderung, keine pädagogische Ausbildung, aber mit viel Lebenserfahrung: Dies sind einige Eckpunkte des ehrenamtlichen Projektes, welches Traude Schaper nach einer Seniorenfortbildung im Jahre 2008 ins Leben rief.

Ein Jahr später hatte sie aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis neun Mitstreiter gefunden, die sich hauptsächlich an Hildener Grundschulen als Lernpaten engagierten. Und sie fand offene Ohren im Rathaus z.B. beim damaligen Sozialdezernenten Reinhard Gatzke. Mit seiner Unterstützung gelangte das Projekt in die Trägerschaft der Stadtbücherei, die neben einem regelmäßigen Treffpunkt der Lernpaten auch für die Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen und besonderen Lehrmaterialien sorgt.

Einige Auszeichnungen wie zum Beispiel der Integrationspreis der Stadt Hilden im Jahre 2013 bewiesen den Erfolg der Gründungsidee. Auch nachdem die Gründerin im Jahre 2015 verstarb, entwickelte sich die Zahl der Patenschaften kontinuierlich weiter. Heutzutage sind die Lernpaten an allen Grundschulstandorten und der Sekundarschule in Hilden sowie der Gesamtschule in Langenfeld-Richrath tätig und unterstützen dabei 92 Kinder.

  • Unicef-Gala 2019 in Hilden. Internationale Stars
    Kultureller Höhepunkt : Die Unicef-Gala bleibt Hilden treu
  • In der alten Gravur-Anstalt an der
    Hilden : Awo-„Fabrik“ in Hilden ist für Seminare buchbar
  • Besonders oft betroffen von Vandalismus ist
    Hilden : Stadt Hilden registriert mehr Vandalismus auf Spielplätzen

53 Frauen und Männer mit einem Altersdurchschnitt von 65 Jahren engagieren sich im besten Sinne generationsübergreifend für die jungen Menschen. Ein nicht unwesentlicher Aspekt ist dabei aber auch die abwechslungsreiche Beschäftigung der Senioren in der nachberuflichen Phase, eines der Ziele in der anfangs erwähnten Fortbildungsmaßnahme („EFI“ – Erfahrungswissen für Initiativen).

Zehn Jahre Lernpaten und kein Ende. Denn der Förderungsbedarf vor allem an den Grundschulen ist hoch. Aber mit dem „Lernpaten-Job“ bieten zahlreiche aktive Menschen in Hilden unbürokratisch und kostenlos ihre Hilfe an. Die Türen stehen weiterhin offen für neue Interessenten.

www.lernpaten-hilden.de