1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann: Kreisweit fünf Rinderbetriebe weniger als im Vorjahr

Kreis Mettmann : Kreisweit fünf Rinderbetriebe weniger als im Vorjahr

Die Zahl der Milchkühe bleibt seit Jahren fast gleich.

96 Betriebe mit Rinderhaltung gibt es aktuell im Kreisgebiet. Das sind laut Angaben des statistischen Landesbetriebes IT NRW fünf weniger als noch im Vorjahr. Seit 2011 geht die Zahl der Rinderbetriebe im Mettmanner Kreisgebiet kontinuierlich zurück. Vor sieben Jahren existierten noch 109.

Die Anzahl der Milchkuh-Haltungen ist im Zeitraum von acht Jahren von 42 auf 36 zurückgegangen, wo hingegen die Zahl der Milchkühe selber von 1492 im Vergleich zu 2012 annähernd identisch geblieben ist. Damit setzt sich ein Trend fort hin zu wenigen großen Betrieben. Insgesamt gibt es im Kreis Mettmann aktuell 4369 Rinder.

Im gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf ist die Zahl der Milchkuhbetriebe seit 2011 von 1425 um mehr als 27 Prozent auf 1039 Höfe gefallen. Seit dem vorigen Jahr gibt es in den Gebieten der Großstädte Düsseldorf, Köln und Bonn nur noch jeweils einen einzigen Milchviehbetrieb.

In ganz NRW fällt der Rückgang um mehr als 30 Prozent auf 5694 Tiere sogar noch deutlicher aus. Die größten Milchviehbetriebe sind NRW-weit in Gelsenkirchen angesiedelt mit durchschnittlich 181 Kühen pro Hof.

(RP)