1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann: Kreis-SPD stimmt für Kandidaten-Urwahl

Kreis Mettmann : Kreis-SPD stimmt für Kandidaten-Urwahl

Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese ist auf dem Wahlparteitag der Kreis-SPD erneut zur Vorsitzenden gewählt worden (89 Prozent Ja-Stimmen). Stellvertreter bleiben die Mettmannerin Andrea Rottmann und der Velberter Landtagsabgeordnete Volker Münchow. Nach 18 Jahren als Kassierer und 24 Jahren im Kreisvorstand hat Bernd Hoffmann nicht mehr kandidiert. Er erhielt von Griese die Willy-Brandt-Medaille für seine Verdienste in der Kreis-SPD. Neuer Kassierer ist der Langenfelder Jens Bosbach.

In den Vorstand wurden zudem gewählt: Als Schriftführer Matthias Ruschke (Hilden), als Beisitzer Tim Edler (Velbert), Ulrike Haase (Erkrath), Peter Hansen (Heiligenhaus), Thomas Heinen (Monheim), Marion Klaus (Haan), Julia Klewin (Velbert) Holger Lachmann (Ratingen), Elisabeth Müller-Witt (Ratingen), Mark Schimmelpfennig (Langenfeld), Daniel ten Brinke (Mettmann) und Elke Thiele (Hilden).

Die Bundestagskandidaten der SPD werden im Herbst erstmals in Urwahl aller Mitglieder gewählt, beschloss der Parteitag bei wenigen Gegenstimmen. Kerstin Griese (Nordkreis) und Peer Steinbrück (Südkreis) stehen als Kandidaten wieder zur Verfügung.

Peer Steinbrück sprach über "Europa in der Finanzkrise" und kündigte Konzepte der SPD für Wachstumsprogramme und zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa an.

(RP)