1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann: Zahl der Corona-Infizierten steigt weiter an

Corona-Zahlen von Freitag : Kreis meldet immer mehr Infizierte

Während die Zahlen in einigen Städten zurückgehen, steigt sie beispielsweise in Erkrath um elf an. Insgesamt spricht der Kreis Mettmann momentan von 184 Infizierten. Die Inzidenz beträgt 27,6.

Die Inzidenz im Kreis Mettmann nähert sich weiter dem kritischen Wert von 35 – dann tritt automatisch die sogenannte Corona-Bremse mit ersten Einschränkungen in Kraft. Für Freitag meldet das Gesundheitsamt eine Inzidenz von 27,6. Am Donnerstag lag sie noch bei 26,4. Angesichts der immer größeren Zahl von nachgewiesenen Infektionen dürfte dieser Wert in den kommenden Tagen weiter wachsen.

Der Kreis spricht am Freitag von 184 Infizierten (Donnerstag 171), davon in Erkrath 29 (+11), in Haan 13, in Heiligenhaus 4, in Hilden 21 (+1), in Langenfeld 29 (-5), in Mettmann 15, in Monheim 15, in Ratingen 25 (-1), in Velbert 30 (+7) und in Wülfrath 3. Das Gesundheitsamt geht von einer Dunkelziffer an Infizierten aus, die schwer zu schätzen sei.

1949 Personen gelten inzwischen als genesen.Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 87.

(tobi)