1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann meldet keine einzige Neuinfektionen

Corona-Lage am Montag : Kreis Mettmann meldet keine einzige Neuinfektionen

Keine Neuinfektionen, 42 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft, die Inzidenz sinkt wieder – unser Überblick über die Corona-Zahlen am Montag im Kreis Mettmann.

Todesfälle 763 (unverändert).

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen waren im Kreis Mettmann am Montag 39 Infizierte erfasst, einer weniger als am Sonntag. Davon leben in Erkrath 12 (unverändert, 40 in Quarantäne), in Haan 1 (unverändert, 7 in Quarantäne), in Heiligenhaus 1 (unverändert, 6 in Quarantäne), in Hilden 9 (unverändert, 26 in Quarantäne), in Langenfeld 1 (unverändert, 7 in Quarantäne), in Mettmann 2 (-1, 7 in Quarantäne), in Monheim 8 (unverändert, 29 in Quarantäne), in Ratingen 4 (+unverändert, 11 in Quarantäne), in Velbert 2 (unverändert, 4 in Quarantäne) und in Wülfrath 0 (unverändert, 0 in Quarantäne). Für Montag meldet das Gesundheitsamt keine einzige Neuinfektion.

In Quarantäne bfinden sich am Montag 137 Menschen (-4).

Im Krankenhaus werden am Montag vier Corona-Patienten betreut, genauso viele wie am Sonntag.

Impfung Am Montag waren bislang 268.729 Personen (55,3 Prozent) mindestens einmal und davon 203.755 vollständig geimpft (42,0 Prozent der Bevölkerung).

Die Inzidenz liegt am Montag bei 4,7 (-0,9).

(tobi)