1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kreis Mettmann meldet am Dienstag nur eine Neuinfektion

Corona-Lage am Dienstag : Kreis Mettmann meldet nur eine Neuinfektion

Die Inzidenz sinkt im Kreis Mettmann wieder leicht und fällt unter 5. Insgesamt gibt es nur eine Neuinfektion. Weiterhin Unstimmigkeiten durch Umstellung auf die Sormas-Software. Unser Überblick über die Corona-Zahlen am Dienstag.

Todesfälle gibt es am Dienstag keine zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis damit nach wie vor 762.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen waren im Kreis Mettmann am Dienstag 59 Infizierte erfasst, acht weniger als am Montag. Davon leben in Erkrath 12 (-1; 0 neu erkrankt, 0 genesen – Unstimmigkeit durch Software-Umstellung), in Haan 2 (alles unverändert), in Heiligenhaus 7 (+/-0, 1 neu erkrankt, 1 genesen), in Hilden 6 (-1; 0 neu, 1 genesen), in Langenfeld 3 (-2, 0 neu, 2 genesen), in Mettmann 10 (+/-0, 0 neu, 1  genesen – Unstimmigkeit durch Softwareumstellung), in Monheim 6 (-1, 1 neu erkrankt, 2 genesen), in Ratingen 6 (-1; 0 neu; 1 genesen), in Velbert 6 (-2, 0 neu, 3 genesen – Unstimmigkeit durch Softwareumstellung) und in Wülfrath 1 (unverändert). Insgesamt meldet der Kreis eine Neuinfektion.

Im Krankenhaus werden am Dienstag 7 Menschen betreut, einer weniger als am Montag.

In Quarantäne befinden sich am Dienstag 226 Menschen (-15).

Impfung Im Kreis Mettmann wurden bisher 251.006 Personen mindestens einmal und davon 162.892 vollständig geimpft.

Als genesen gelten inzwischen 23.539 Personen (+9).

Die Inzidenz liegt am Dienstag bei 4,7 (-0,7).

(tobi)