1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Kommentar: Zeit gewonnen

Hilden : Kommentar: Zeit gewonnen

Wie es aussieht, kann die Stadt Hilden dank unerwartet ergiebig sprudelnder Einnahmen ihren Haushalt doch noch ohne Rückgriff in die Ausgleichsrückgabe ausgleichen. Das verschafft der Politik etwas mehr Zeit, entbindet aber nicht von weiteren Sparanstrengungen – weil Einnahmen und Ausgaben im städtischen Etat nicht im Gleichgewicht sind.

Im Haushalt 2012 fehlen 6,5 Millionen Euro. Ab 13. Oktober soll ein Gutachten vorliegen, das aufzeigt, wo und wie der Haushalt wieder dauerhaft ins Lot gebracht werden kann. Den Stein der Weisen sollte man von der Expertise nicht erwarten. Auch Gutachter kochen meist nur mit Wasser. Und ihr Rat ist nur dann wirklich gut, wenn er auch beherzigt, sprich politisch umgesetzt wird. cis

(RP)