Hilden: Kolping- und Reichwein-Schule bleiben eigenständig

Hilden: Kolping- und Reichwein-Schule bleiben eigenständig

Der Hildener Stadtrat soll in seiner nächsten Sitzung beschließen, dass die Adolf-Reichwein- und die Adolf-Kolping-Schule als eigenständige Grundschulen am Standort Beethovenstraße weitergeführt werden.

Das gab der Schulausschuss am Donnerstagabend dem höchsten kommunalpolitischen Gremium vor. CDU, Bürgeraktion / Fraktionslose Christdemokraten, Freie Liberale, Unabhängige und FDP hatten sich in einer Sitzungsunterbrechung auf diesen gemeinsamen Antrag geeinigt und mit insgesamt sieben Stimmen die SPD (3) und die Grünen (1) überstimmt, die für eine Schulneugründung votierten.

Dieser Mehrheitsbeschluss könnte, wie Schulrätin Jeanette Völker anschließend im Gespräch mit der RP bestätigte, das sukzessive Aus für die Adolf-Reichwein-Schule bedeuten. Spätestens wenn zum zweiten Mal die Anmeldezahlen unter 18 Kinder sänken, wäre laut Völker die Konsequenz, "dass die Schule letztendlich ausläuft". (Ausführlicher Bericht folgt)

(RP)
Mehr von RP ONLINE