Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Kita-Sanierung setzt Stadt Haan unter Druck

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt : Kita-Sanierung setzt Stadt Haan unter Druck

Doppelt schlechte Nachrichten: Nicht nur die Kita Kurze Straße muss saniert werden. Auch der Bau der Kita Erikaweg soll nun teurer sein - um mehr als eine halbe Million Euro.

Die Kindertagesstätte Kurze Straße ist dringend sanierungsbedürftig. Container sollen nun auf dem weitläufigen Gelände der Einrichtung aufgestellt werden, um ihren fortlaufenden Betrieb zumindest für die kommenden beiden Jahren zu gewährleisten. Durch diese Lösung, mit der sich auch die Eltern gut anfreunden konnten, haben sich die Verantwortlichen Luft verschafft. Denn nun gilt es, grundlegende Entscheidungen zu treffen: Soll das 1952 errichtete Gebäude wirklich noch saniert werden? Zurzeit bietet es zwei Kindergartengruppen Platz. Allein aus arbeitsorganisatorischen Gründen ist das aber nicht mehr zeitgemäß. Die wahrscheinlich sinnvollere Alternative wäre es, das alte Haus abzureißen und eine Kita nach modernen pädagogischen Gesichtspunkten neu zu bauen. Doch auch das erfordert viel Geld. Und die Evangelische Kirchengemeinde als Trägerin hat noch andere kostenträchtige Projekte in Arbeit - so zum Beispiel die Sanierung des Kirchturms. Die Haaner Stadtverwaltung dürfte an einem Fortbestand der Kindertagesstätte indes dringend interessiert sein. Denn würden ihre zurzeit 45 Plätze wegfallen, würde sich die Lücke zwischen der Nachfrage nach Kita-Plätzen und dem bislang noch nicht ausreichenden Angebot weiter vergrößern.

So muss die Stadt nun den Erfordernissen hinterherhetzen. Sie plant zurzeit eine Kindertagesstätte in eigener Trägerschaft am Erikaweg - der finale Lückenschluss zwischen Nachfrage und Angebot, hatte man gehofft. Doch die 60 bis 70 Plätze dort muss sich die Stadt teuer erkaufen: Statt der bislang eingeplanten Baukosten von 2,75 Millionen Euro müssen nun laut Stadtverwaltung 3,36 Millionen Euro aufgebracht werden. Das heißt, ein Kita-Platz schlägt mit 48.000 Euro zu Buche. Zum Vergleich: Bei der als Premium-Bau geltenden Kita Hasenhaus mit 53 Kindern kostete der Kita-Platz bei Baukosten von gesamt rund 2,4 Millionen genau 45.283 Euro. Der Sanierungsbedarf der Kita Kurze Straße setzt die Stadt Haan nun also gehörig unter Druck. Eine Lösung sollte schnell gefunden werden - doch das wird gar nicht so einfach sein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE