1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Kinderschutzbund hilft trauernden Kindern und Eltern

Hilden : Kinderschutzbund hilft trauernden Kindern und Eltern

Es ist schwer, einen geliebten Menschen endgültig loslassen zu müssen. Dabei hilft der Kinderschutzbund Hilden. "Die Trauerarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern gehört zu unserem Schwerpunkt", sagt Geschäftsführerin Christa Cholewinski. In den vergangenen 13 Jahren (das Angebot gibt es seit Sommer 2005) wurden rund 155 Heranwachsende begleitet. Im vergangenen Jahr betreute der Kinderschutzbund 19 trauernde Kinder und Jugendliche in 140 Sitzungen à 60 Minuten. 25 Ratsuchende (Angehörige, Lehrer, Angehörige) ließen sich beraten (in 36 Sitzungen à 60 Minuten), wie sie am besten mit trauernden Kindern umgehen.

Sieben Mal im vergangenen Jahr besuchten die Helfer zwei junge Familien zu Hause auf, bei denen ein Elternteil unheilbar erkrankt war. 150 Studierende der Flieder-Fachhochschule Düsseldorf erhielten in einer Vorlesung Einblick in die Trauerarbeit des Kinderschutzbundes Hilden. Der Verein bietet auch Eltern, deren Kind im Sterben liegt oder bereits verstorben ist, Hilfe an (Tel. 02103 54853).

(cis)