Hilden: Kinder und Medikamente – Beratung wichtig

Hilden : Kinder und Medikamente – Beratung wichtig

Freitag ist der Tag der Apotheke. Die Pharmazeuten stellen die Kindermedikation in den Mittelpunkt.

(höv) Der „Tag der Apotheke“ am Freitag, 7. Juni, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Richtige Medikation für Kinder“. „An diesem Aktionstag werden wir unsere Patienten verstärkt über die qualifizierten Beratungsleistungen der Vor-Ort-Apotheken im Bereich der Kindermedikation informieren“, erklärt Jürgen Wunderlich, Sprecher der Apotheker in Hilden, Haan und Langenfeld. Falsche Dosierungen sind ein häufiger Fehler bei der medikamentösen Behandlung von Säuglingen und Kindern. Wenn sich Eltern nicht an die vom Arzt verschriebene Menge halten und ihrem Kind das Medikament in einer zu niedrigen Dosierung geben, kann die Wirkung durch die geringere Dosis ausbleiben.

Neben der korrekten Dosierung kommt es auch auf den richtigen Zeitpunkt und die ausreichende Dauer der Einnahme an. Manche Medikamente müssen vor den Mahlzeiten genommen werden, andere während oder nach dem Essen. Müssen Tabletten oder Kapseln eingenommen werden, sollten Eltern darauf achten, ob diese zerkleinert werden dürfen. Eine persönliche Beratung in der Apotheke ist in jedem Einzelfall sinnvoll, empfiehlt Wunderlich. Vorsicht geboten sei auch bei ätherischen Stoffen wie Menthol, Pfefferminzoder Eukalyptusöl in Salben oder Balsam. Sie können bei Babys oder Kindern mit Asthma gefährliche Atemnot auslösen. Sollte eine industrieell gefertigte Arznei nicht passen, können Apotheker vor Ort Medizin auch passgenau für den kleinen Patienten herstellen.