1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Keine Testpflicht mehr für Waldbad in HIlden

Lange Schlangen am Wochenende vor Freibad in Hilden : Testpflicht für Waldbad fällt weg

Am Sonntag mussten Besucher bis zu 45 Minuten in der Schlange anstehen, die fast bis zur Elberfelder Straße reichte. Mitarbeiter mussten Testergebnisse überprüfen.

Lange Schlangen, wie sie am vergangenen Wochenende beim Eintritt ins Waldbad entstanden sind, dürften der Vergangenheit angehören: Seit Montag müssen Besucher des Hildener Freibads keinen negativen Corona-Test mehr vorweisen, die aufwändige zweistufige Kontrolle fällt weg. „Unsere Gäste sind froh, dass sie wieder ohne Test schwimmen gehen können“, sagt Stadtwerke-Sprecherin Sabine Müller.

Am Sonntag standen die Waldbad-Besucher teilweise bis zu 45 Minuten in der Schlange, die in der Spitze fast bis an die Elberfelder Straße reichte. 1200 Gäste dürfen momentan pro Zeitfenster schwimmen gehen, die Tickets müssen vorher im Internet oder – wer keinen Internetzugang besitzt – am Telefon (Hotline 02103 795-112, mo, mi, fr, 10-12 Uhr) gebucht werden. Die reine Ticketkontrolle ist mittels QR-Code in wenigen Sekunden erledigt. Anders die Überprüfung der negativen Testergebnisses, das am Wochenende noch vorliegen musste. Hier musste der Mitarbeiter Name, Ergebnis, Testdatum und Testzeit überprüfen. Das hat aufgehalten, war aber laut Stadtwerke nicht anders machbar.

Das Waldbad war am Wochenende sehr gut besucht, teilweise sogar ausverkauft. Das Freibad hat seit dem 2. Juni wieder geöffnet, zunächst nur für Schwimmer – seit Samstag aber für alle.

(tobi)