1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden​ in Hilden und Haan

Hilden/Haan : Keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden

Die Stadtspitzen hatten ihr Hausrecht geltend gemacht und trotz Wegfall der allgemeinen Maskenpflicht vor einigen Wochen auf den Mund-Nasen-Schutz bestanden. Nun fällt die Maskenpflicht in allen städtischen Gebäuden.

Wer das Rathaus oder andere Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Hilden besuchen möchte, muss keine Maske mehr tragen, teilte die Verwaltung mit. „Zum Schutz vor dem Corona-Virus wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aber weiterhin empfohlen“, erklärte Stadtsprecherin Henrike Ludes-Loer. Die Abstands- sowie die allgemeinen Hygieneregelungen gelten weiterhin. 

„Angesichts der sinkenden Infektionszahlen halte ich es aktuell nicht mehr für angemessen, eine Maskenpflicht über das Hausrecht durchzusetzen“, erklärt Bürgermeister Claus Pommer seine Entscheidung. „Ich hoffe, dass viele Menschen dennoch der Empfehlung zum Tragen folgen und vor allem gegenseitig Rücksicht nehmen.“

Bereits Mitte Mai hatte die Stadt Haan mitgeteilt: „Beim Betreten des Rathauses oder eine der übrigen städtischen Einrichtungen wird weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 Metern empfohlen. Die generelle Maskenpflicht entfällt.“