Junge Musiker eröffnen „Hildener Sommer“

Hilden : Junge Musiker eröffnen „Hildener Sommer“

Kulturamtsleiterin Eva Dämmer hat einen neuen „Hildener Sommer“ versprochen. Heute (18. Juli) um 17 Uhr geht es los auf dem alten Markt. Die junge Generation wird als erstes die Bühne auf dem Alten Markt bespielen.

Den Auftakt macht die fünfköpfige Metalcore-Band „Social Breakdown“ aus Velbert. Seit 2016 stehen die Jungs mit Ihrem Programm aus englischsprachigen Eigenkompositionen und ausgewählten Covern auf der Bühne. Orientiert an Bands wie ,,Bullet for my Valentine“, ,,Heaven Shall Burn“ und ,,Architects“ steht die Band für regionalen Metal. ,,Uns geht es nicht darum einfach nur auf der Bühne zu stehen, sondern vielmehr den Leuten zu zeigen, was Metal sein kann, was es für uns bedeutet und auf diesem Wege den Leuten eine geile Zeit zu liefern, mit zu tanzen und am Ende mit einem neuen Eindruck nach Hause zu gehen“,   sagen die Bandmitglieder über ihre Musik und ihre Motivation zu Auftritten wie dem in Hilden.

 „Five@seven“, eine Band der Musikschule Hilden, ist musikalisch in einem völlig anderen Stil unterwegs. Die ebenfalls fünfköpfige Band wird seit mehreren Jahren vom E-Gitarristen Martin Schulte in der Musikschule gecoacht und wird sich beim Konzert am 18. Juli mit Cover-Songs aus Rock und Pop präsentieren. „Five&seven“ tritt regelmäßig bei Veranstaltungen der Musikschule auf, insbesondere im Rahmen von Bühnenprogrammen in der Hildener Innenstadt, ist also bereits recht bekannt in der Stadt. Ergänzt wird dieses Programm durch Solo-Auftritte verschiedener Sänger aus dem Bereich Pop- und Jazz-Gesang der Musikschule, begleitet von Musikschullehrer Frank Lescher am Keyboard.

Junge Musiker, die auch an solchen Kurzauftritten interessiert sind und sich auf der Bühne präsentieren möchten, können sich beim Kulturamt melden unter 72-243 oder 72-255, gerne auch per Mail an kulturamt@hilden.de.

Mehr von RP ONLINE