Hilden: Jugoslawisch-Deutscher Kulturverein hat viel vor

Hilden: Jugoslawisch-Deutscher Kulturverein hat viel vor

Der Jugoslawisch-Deutsche Kulturverein Hilden hat bei der Jahresversammlung im Restaurant "Brasil" im SV Hilden-Ost den alten Vorstand in seinem Amt einstimmig bestätigt. Das berichtet der Verein - und macht zugleich auf die zahlreichen Aktionen aufmerksam, die für dieses Jahr geplant sind.

Dragica Schröder (Vorsitzende), Aleksija Djordjeviæ (stellvertretende Vorsitzende) Klaudia Pack (Kassenwartin), Slavica Niniæ (Schriftführerin) sowie Hamida Bücher und Volker Gabriel (Beisitzer) gehen also in eine weitere Amtszeit. "Wir verstehen uns als Brücke zwischen den Kulturen und Völkern", sagte die Vorsitzende im Rahmen ihres Jahresberichts. Der Kulturaustausch sei ein wichtiges Instrument der Integration, erklärte Schröder.

Und so beteiligt sich der Verein auch an verschiedenen Projekten der Stadt Hilden: Bei "Kultur der Länder", beim "Fest der Völker" oder beim "Internationalen Kinderfest der Musikschule", das in diesem Jahr am Sonntag, 24. Juni, stattfindet, sind die Deutsch-Jugoslawen dabei.

Um den internationalen Frauentag gebührend zu feiern, treffen sich die Vereinsmitglieder am Donnerstag, 8. März, ab 19 Uhr im Restaurant "Brasil". Gäste sind willkommen.

Der internationale Literaturabend namens "Empathie zwischen den Völkern" wird in diesem Jahr am Freitag, 6. April, ab 19 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hilden im Bürgerhaus (Mittelstraße 40) im alten Ratssaal mit internationalen Autoren veranstaltet. Sie lesen aus ihren aktuellen Werken und stehen anschließend für Gespräche zur Verfügung.

(höv)