Jecke erobern Waldkaserne mit einer List

Hilden : Jecke stürmen Waldkaserne mit List

Der ehemalige Feldjäger Prinz Christoph I. ließ sich im Kofferraum des Dienstwagens von Oberst Harald Wegener in die Kaserne einschmuggeln.

„Wir wollen rein!“, riefen mehrere hundert Jecke, allen voran Prinzessin Veronika I. mit Gemahl Christoph I. sowie ihre Lieblichkeit Kinderprinzessin Hannah und Prinz Jannik Titus. Sie rüttelten so heftig am Tor der Waldkaserne, das einem Angst und Bange werden konnte – um das Tor.

 Doch sowohl das Tor als auch die Verteidiger in der Waldkaserne blieben lange standhaft. Im Gegenteil: Die aufmarschierten Feldjäger trommelten mit ihren Schlagstöcken auf ihre Plastikschilder, das einem das Herz in Hose rutschen konnte.

Dann setzen sie auch noch „nicht-letale Spaßmittel“ wie brandgefährlichen Sprühschaum und Konfetti-Böller ein. Schließlich wurde auch noch ein Wasserwerfer aufgefahren und ein scharfer Diensthund aufgeboten.

„Wir sind das Volk“, antworteten keck die Jecken. Und: „Ihr könnt nach Hause gehen!“ Mit einer List gelang es der bunten Narrenschar schließlich doch noch, die Waldkaserne zu erobern. Prinz Christoph I., früher Feldjäger in der Waldkaserne und daher mit Insider-Kenntnissen, ließ sich im Kofferraum des Dienstwagens vom vormaligen Stadtortältesten Oberst Harald Wagener in die Kaserne einschmuggeln.

Daraufhin kapitulierte Feldjäger-Kommandeur Oberstleutnant Björn Taube. Jecke und Soldaten verbrüderten sich flugs und marschierten bei Feuerwerk und unter dem klingenden Spiel des Ausbildungsmusikkorps in die Turnhalle der Waldkaserne. Dort erwartete sie Speis und Trank sowie ein jeckes Programm, das in der Regel bis in den Abend dauert.

Die Waldkaserne ist die letzte verblieben militärische Einrichtung in der Region –- und dazu  die einzige, die Altweiber gestürmt wird. Das macht den dort dienenden Soldaten sichtlich Spaß, auch wenn sie noch nie mit dem närrischen Brauchtum in Berührung gekommen sind.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Jecken stürmen Waldkaserne mit einer List

Mehr von RP ONLINE