1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Itterbühne zeigt "Schöne Ferien"

Hilden : Itterbühne zeigt "Schöne Ferien"

"Schöne Ferien" von Bernd Gombold erzählt die Geschichte von Klaus Muffel (Nomen est Omen), der schon die pure Anwesenheit seiner Schwiegermutter für eine Belästigung hält.

Von den superreichen Hansemanns, die ihren Sohn, einen notorischen Lügner und Tagedieb, nicht länger finanziell unterstützen wollen, und vonFrauke, einer alleinerziehende Mutter und Erziehungsberaterin mit therapeutischem Hintergrundwissen, die natürlich vor allem in Klaus Muffel reichhaltiges "Anschauungsmaterial" findet.

Eine Geschichte einer explosiven Mischung von Feriengästen auf einem Campingplatz also, deren Launen zusätzlich aufgemischt werden durch die gemeinsame Angst vor einer unberechenbaren Diebesbande und vor Peter, einem zunächst ganz unscheinbaren Camper, der ständig bei allen herumschnorrt.

Das ist die Zusammenfassung des Inhalts der neuen Produktion, die die Schauspielgruppe "Itterbühne" in einer neuen Produktion zeigt; Veranstalter ist das Hildener Kulturamt. Es spielen: Witold Fassbender, Sabine Rukavina, Margot Schäfer, Willi Dienst, Sabine Robrecht, Rüdiger Daniel, Heike Meister, Christine Bracker und Hajo Tschäge. Regie führt Andreas Brieden.

Die Aufführungen im Heinrich-Strangmeier-Saal an der Gerresheimer Straße 20 sind am Donnerstag, 16. Oktober, um 15:30 Uhr, Freitag um 19 Uhr, Samstag ebenfalls um 19 Uhr und Sonntag 15:30 Uhr. Karten kosten 9 Euro und sind im Vorverkauf an der Ticketzentrale der Bücherei erhältlich.

(RP)