1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Itter-Karree: Die Gewinner stehen fest

Hilden : Itter-Karree: Die Gewinner stehen fest

Die Gewinner des Namenswettbewerbs für das neue Einkaufscenter stehen fest. Der Hauptpreis, ein Einkaufsgutschein über 500 Euro, geht an Gudrun Kordes aus Hilden. Sie wurde ausgelost unter den fünf Einsendern, die den Namen vorgeschlagen haben.

Denn darum ging es: Die Hahn AG als Bauinvestor hat zusammen mit der Rheinischen Post, Radio Neandertal und der Wochenzeitung Hallo nach einem Namen für das Center gesucht — und weit mehr als 1000 Hildener haben per Postkarte oder Mail-Zuschrift mitgemacht. Aus den vielen unterschiedlichen, teilweise sehr kreative Vorschlägen hat eine Jury schließlich fünf Favoriten gefiltert, die wiederum in einem Voting zur Wahl standen. In diesem Votig machte schließlich "Itter-Karree" klar das Rennen, gefolgt von dem Vorschlag "Heinz" für "Hildener Einkaufszentrum" und "Warrington-Center".

Neben der Hauptgewinnerin können sich vier weitere Gewinner über je einen 100-Euro-Einkaufsgutschein freuen. Sie wurden unter allen Einsendungen gezogen und heißen: Heike Böttcher aus Haan, René Lothringen aus Hilden, Petra Belz aus Monheim, Wilma Cresnar sowie Detlef Schulz, beide aus Hilden. Die Auslosung fand bei der Hahn Gruppe in Bergisch Gladbach statt.

"Wir gratulieren den Gewinnern, die in diesen Tagen auch telefonisch benachrichtigt werden", sagt Unternehmenssprecher Marc Weisener. Die Gewinne werden am Tage der Eröffnung überreicht, der jetzt auf den 21. März festgelegt ist. Thomas Kuhlmann vom Vorstand der Hahn-Gruppe dankte bei der Ziehung allen Teilnehmern "für ihre vielen kreativen Vorschläge", wie er sagte. "Die Anzahl der Einsendungen hat unsere Erwartungen weit übertroffen." Und Lars Heese, Geschäftsführer bei Hahn: "Jetzt arbeiten wir mit Hochdruck am Logo und der entsprechenden Beschilderung. Bis zum 21. März muss alles fertig sein."

Mit Hochdruck wird auch am Center selbst gearbeitet, die Fassade hat Formen angenommen und die neuen Pflastersteine liegen. Der Glasschacht für den Aufzug in Richtung Axlerhof steht. Für die anliefernden Lastwagen sind Zonen eingerichtet worden, die von einem Ordner "bestückt" werden.

(RP/rl)