1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Inzidenz im Kreis Mettmann steigt leicht an

Corona-Lage am Freitag : Inzidenz im Kreis Mettmann steigt leicht an

303.741 Menschen aus dem Kreis Mettmann sind bislang vollständig geimpft. Am Freitag meldet das Gesundheitsamt insgesamt 37 Neuinfektionen. Unser Überblick über die aktuellen Corona-Zahlen.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Freitag 409 Infizierte erfasst, 23 weniger als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 65 (+2; 6 neu infiziert), in Haan 25 (-4, 2 neu), in Heiligenhaus 25 (+/-0; 5 neu), in Hilden 34 (+2, 4 neu), in Langenfeld 37 (-2, 5 neu), in Mettmann 16 (-6; 0 neu), in Monheim 60 (-3; 6 neu), in Ratingen 83 (-9; 7 neu), in Velbert 58 (-1; 1 neu) und in Wülfrath 6 (-2, 1 neu). Der Kreis Mettmann meldet am Freitag 37 Neuinfektionen. Verstorbene zählt der Kreis bisher 779.

Geimpft sind 303.908 Menschen im Kreis mindestens einmal, 303.741 vollständig.

Als genesen gelten aktuell 27.887 Menschen (+66).

In Krankenhäusern werden aktuell 15 mit Corona infizierte Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt (+/-0), davon befinden sich 3 auf einer Intensivstation (+/-0), ein Patient wird invasiv beatmet (+/-0). Frei sind aktuell 21 von 63 Intensivbetten.

In Quarantäne befinden sich momentan 840 Personen (-18).

Die Inzidenz liegt am Freitag bei 46,0 (+2,2).

(tobi)