1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Inzidenz im Kreis Mettmann steigt auf 61,8

Hilden/Haan : Inzidenz im Kreis Mettmann steigt auf 61,8

Der Sachstand am Sonntag: 467 Infizierte, 23.809 Genesene. Die Impfzahlen vom Wochenende werden am Montag nachgeliefert.

Verstorbene sind am Sonntag nicht zu vermelden. Bislang 765.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Sonntag kreisweit 467 Infizierte, 37 mehr als am Samstag. Davon leben in Erkrath 50 (3 Neuinfizierte, 86 in Quarantäne), in Haan 26 (1 Neuinfizierter, 68 in Quarantäne), in Heiligenhaus 32 (1 Neuinfektion, 41 in Quarantäne), in Hilden 62 (7 Neuinfizierte, 103 in Quarantäne), in Langenfeld 46 (2 Neuinfizierte, 71 in Quarantäne), in Mettmann 24 (1 Neuinfizierter, 41 in Quarantäne), in Monheim 76 (11 Neuinfizierte, 110 in Quarantäne), in Ratingen 54 (6 Neuinfizierte, 94 in Quarantäne), in Velbert 84 (16 Neuinfizierte, 129 in Quarantäne) und in Wülfrath 13 (2 Neuinfizierte, 19 in Quarantäne).

Als genesen gelten inzwischen 23.809 Personen.

Impfung Laut Kassenärztlicher Vereinigung sind im Kreis (Stand Samstag) bislang 292.854 Personen mindestens einmal und davon 258.856 vollständig geimpft.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Sonntag bei 61,8 (+10,5 zu Samstag).