Hilden: Himalaya-Musiker besuchen Grundschule

Hilden : Himalaya-Musiker besuchen Grundschule

JeKits-Stiftung ermöglicht den Kindern eine lebendige Begegnung mit anderen Kulturkreisen.

Der Himalaya ist das größte und höchste Gebirge der Erde. Für viele Menschen ist es sogar das „Dach der Welt“ und Heimat von Göttern aus gleich vier Religionen (Hindus, Buddhisten, Jainisten und präbuddhistischen Bön). Kein Wunder, dass die erste Klasse der Grundschule Beethovenstraße gestern sehr gespannt war auf die Besucher aus dieser spektakulären Region der Welt. Jason Kunwar, Sudhir Acharya,  Niraj Shakya, shiva Kumar Khatri und  Sugama Gautam sind Musiker und Sänger und brachten den Mädchen und Jungen eine fremde, faszinierende Welt musikalisch näher. Etwa das Sarangi, ein in Nordindien und Pakistan weit verbreitetes Streichinstrument. Oder „Nagara“: das sind Trommeln, die mit der Hand oder Stöcken gespielt werden. Oder Murchunga, eine Metall-Harfe, die mit dem Mund gespielt wird.

Die Mädchen und Jungen nehmen an dem Kultur-Programm „JeKits“ (Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“) teil. Und die JeKits-Stiftung lädt Musiker aus aller Welt in den JeKits-Unterricht ein, um den Kindern eine unmittelbare und lebendige Begegnung mit Musikern aus anderen Kulturkreisen und ihrer Musik zu ermöglichen.

Die Band „Night“ ist eine in Kathmandu ansässige Folk-Band, die 2006 gegründet wurde und in ihrer jetzigen Besetzung seit 2012 zusammen spielt. Die Musiker haben verschiedene musikalische Hintergründe. „Night“ konzentriert sich darauf, verlorene und gefährdete nepalesische Instrumente wiederzubeleben und neue Klänge zu schaffen, die im kollektiven nepalesischen Erbe verwurzelt sind. Ihr Anliegen ist es, diese Musik und ihre Instrumente einem weltweiten Publikum bekannt zu machen. Die Musiker respektieren die uralten, reichen Musiktraditionen der kulturellen Vielfalt und lassen gleichzeitig eigene, neue Ideen in ihre Arbeit einfließen, die Bezug zum Leben der Menschen im heutigen Nepal hat. Für ihre Arbeit werden sie im Land und international hochgelobt.

„Night“ hat in der aktuellen Musiklandschaft Nepals eine besondere Rolle als Kulturbotschafter: Das Ensemble trat 2015 beim Shambala Music Festival in Kanada auf, tourte 2016 in Großbritannien im Klangkosmos Partnernetzwerk „Making Tracks“ unter anderem mit einem Auftritt bei BBC Radio-World und arbeitete für eine Komposition mit dem Grammy Gewinner A.R. Rahman anlässlich des Internationalen Friedenstages zusammen. 2017 wurde Night für einen Showcase auf die Weltmusikmesse WOMEX nach Polen eingeladen, als erste Band aus Nepal überhaupt in der fast 25 jährigen Geschichte dieses Musik-Treffens. Mit anderen Worten: Das waren schon echte Stars aus dem Himalaya, die da gestern im Mehrzweckraum der Grundschule Beethovenstraße musizierten.

Mehr von RP ONLINE