1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hildenerin gewinnt bei PS-Auslosung 50.000 Euro

Losglück für Kunden der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert : Hildenerin gewinnt bei PS-Auslosung 50.000 Euro

Gleich drei Kunden der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert können sich gerade über eine äußerst gelungene Weihnachtsüberraschung freuen: Bei der PS-Auslosung im Dezember meinte Fortuna es besonders gut mit ihnen.

Einer Hildener Kundin bescherte das Losglück einen 50.000 Euro-Gewinn, und weitere 5000 Euro-gingen an ein Ehepaar, das ebenfalls aus Hilden kommt. Damit kann sich die Gewinnstatistik 2021 durchaus sehen lassen: In diesem Jahr gab es insgesamt dreimal 50.000 Euro und dreizehn Mal jeweils 5000 Euro für Kunden der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert. Von 2,50 bis zu 250.000 Euro reicht die „Gewinnspanne“ – pro Los und Monat. Der Einsatz der PS-Sparer ist dabei überschaubar: 5 Euro kostet ein Los; davon werden vier Euro gespart, ein Euro wandert in die Lostrommel. Außerdem unterstützt der PS-Sparer mit seinem Los gemeinnützige Einrichtungen in seiner Stadt, denn ein Teil des Lospreises geht als Spende an diese Institutionen.

In diesem Jahr erhielten 99 Einrichtungen eine solche Zuwendung der Sparkasse HRV: Insgesamt 448.000 Euro wurden dabei überreicht.

Gefördert wurden Kitas und Schulen ebenso wie Vereine  oder soziale Institutionen. Damit die Mitarbeitenden mehr Zeit bei den Bewohnern verbringen können, hat das städtischen Seniorenzentrum Erikaweg in Hilden beispielsweise 15.000 Euro aus PS-Erträgen für die Anschaffung von speziell angepasste Gastro-Spülmaschinen erhalten.

  • Rund 1.100 Mitarbeiter sind bei Covestro
    Wirtschaft in Krefeld : Covestro spendet 250.000 Euro für Flüchtlingshilfe
  • Teströhrchen in einem Labor.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Vier Todesfälle und fast 1100 Neuinfektionen
  • Ukraine, Rumänien, Wesel, Ansgar Borgmann (Links)
    Hilfsaktion in Wesel : Blitzaktion füllt 40-Tonner für Ukrainer

In 2020 unterstützte die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert 26 Hildener Vereine mit insgesamt 86.000 Euro. Unter den geförderten Institutionen waren Schulen und Kitas ebenso vertreten wie Bürger- und Sportvereine, Chöre und soziale Einrichtungen. Der Kanu-Club Hilden zum Beispiel konnte mit der Spende den Umbau der Vereinsküche in Angriff nehmen. Die Kinder der inklusiven Tagesstätte Ellen Wiederhold freuten sich über eine neue Wasserspielanlage. Und der Förderverein Evangelische Kirchenmusik konnte für den musikalischen Nachwuchs mehrere Jugendposaunen anschaffen. Häufig sind es ganz alltägliche Dinge, für deren Anschaffung eine Spende beantragt wird, zum Beispiel Möbel, PC-Ausstattungen, Sonnenschutz.